24.06.2016
Konzert für Frieden in der Neanderkirche

Musikalische Friedensreise in der Neanderkirche

Plakate Mosaik Konzert Neanderkirche

Ein ungewöhnliches Konzert beginnt am Sonntag 26. Juni in der Neanderkirche: Der jüdische Friedensaktivist, Gitarrist und Sänger Ofer Golany spielt mit armenischen und türkischen Musikern unter dem Titel „Musikalische Friedensreise“ in der Neanderkirche. Es ist schon von der Besetzung und von den musikalischen Themen her ein Symbol für ein friedliches Zusammenleben im Nahen Osten, organisiert vom Verein „Mosaik e.V.“ .

Ofer Golany aus Israel tritt in Düsseldorf erstmals begleitet von einem japanischen Flötisten, sowie von türkischen und kurdischen Musikern aus Düsseldorf und Köln auf. Das Konzert soll mit einer Mischung von europäischer Klassik, Ethno-Folk sowie Friedens-und Protestliedern in verschiedenen Sprachen ein Zeichen sezen für Frieden vor allem im Nahen und Mittleren Osten.

Mit dabei sind: Ofer Golany – Gitarre und Gesang, Yo Washio – Querflöte, Mehmet Akbaş – Gesang (Zazaki, Kurmanci, Sorani, armenisch), Muzaffer Gürenç – Bağlama und Gesang (türkisch), Hıdır Şenol - Klavier (angefragt), Selman Sezek - Percussion

Schirmfrau: Marina Spillner, Bezirksbürgermeisterin Stadtbezirk 01

Eintrittskarten: 10 Euro / 7 Euro ermäßigt (für Schüler/innen, Studierende, Rentner/innen, Erwerbslose) Kartenvorbestellung: telefonisch unter 0 1 72 - 96 10 718 oder per E-Mail an friedensreise@mosaikev.de.

 Sonntag, 26. Juni 2016 um 18.00 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr), Neanderkirche, Bolkerstraße 36, Düsseldorf, Altstadt