08.06.2016
Theatergemeinde stellt ihr neues Programm vor

Theatergemeinde : Düsseldorfer Kultur leben und erleben

Dr. Heike Spies (Vorsitzende der Theatergemeinde Düsseldorf), Dr. Ulrich Erker-Sonnabend (Stv. Vorsitzender der Theatergemeinde Düsseldorf). / Foto Theatergemeinde

Seit fast 70 Jahren besteht nun die Theatergemeinde Düsseldorf, die am Dienstag ihr neues Programm für die Spielzeit 2016/17 vorstellte. Das Motto der Theatergemeinde: Kultur in Düsseldorf erleben und das Kulturleben in der Gemeinschaft lebendig machen. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 15 Euro pro Kalenderjahr können Interessierte Teil der Theatergemeinde werden und so durchschnittlich zwischen zehn und 20 Prozent bei Eintrittskarten für Schauspielhaus, Tonhalle oder Oper sparen. „Unser Angebot wächst mit den Bedürfnissen des Publikums“, erklärt Heike Spies. Auch Konzerte, Theater- und Kabarett-Aufführungen gehören dazu.

„Wir möchten für ein gutes Kulturklima in Düsseldorf sorgen“, sagt Ulrich Erker-Sonnabend, der als Stellvertreter von Heike Spies ebenso seit zehn Jahren an der Spitze des Vorstands der Theatergemeinde steht. „Für ein lebendiges Kulturleben in unserer Stadt braucht es Menschen, die enthusiastisch dabei sind.“

Ob drei oder sechs Karten für ein bestimmtes Genre, zwölf Tickets für das Schauspielhaus oder die große Kultur-Tour mit Oper, Schauspiel, Konzert, Kabarett und Theater – die rund 4.500 Mitglieder der Theatergemeinde können anders als bei festen Abonnements der einzelnen Häuser Pakete nach ihren Wünschen zusammenstellen und die sich die Karten zuschicken lassen oder sie abholen. Gegenüber dem klassischen Abo-System können die Kulturfreunde so besser nach ihren eigenen Interessen planen und sind ungebunden.

Entsprechend zu den von den Häusern zur Verfügung gestellten Kontingenten stellt die Theatergemeinde ihr Programm für die jeweiligen Spielzeiten zusammen. „Generell lieben unsere Mitglieder die Oper. Auch die fremdsprachigen Stücke werden gut angenommen“, sagt Heike Spies. „Im neuen Programm gehören unter anderem die ,Schneekönigin‘ und das Kabarett ,Flin‘ wieder zu den begehrten Programmpunkten.“

„Spannend wird sicherlich auch sein, wie das Theaterzelt am Corneliusplatz an der Kö angenommen wird, in dem ab September ,Gilgamesh‘ zu sehen ist“, ergänzt Ulrich Erker-Sonnabend.

Pro Jahr werden durch die Theatergemeinde insgesamt rund 35.000 Karten an den Kulturfreund gebracht. Doch das Angebot des Vereins beinhaltet darüber hinaus auch Tagesausflüge in Museen oder mehrtägige Kulturreisen. Im Juli etwa geht es zu den Schweriner Schlossfestspielen, im Advent in die Pfalz. 2017 führt eine Reise nach Leipzig.

Für die Zukunft wünschen sich Heike Spies und Ulrich Erker-Sonnabend, dass das Angebot in den Bereichen Film und Literatur mehr bieten wird. „Das sind Schwerpunkte, die wir noch gern ergänzen und ausbauen würden“, sagt Heike Spies.

Die Theatergemeinde ist am kommenden Wochenende beim Bücherbummel (Stand 56) auf der Königsallee vertreten und informiert dort über Mitgliedschaften und ihr Programm. Bei der Theatergemeinde gibt es auch Geschenk-Karten, mit denen Kultur-Pakete erworben werden können.

Internet: ww.tg-d.de  Telefon 0211- 32 68 87