19.11.2017
SPD Zukunftskongress VIDEO Interview

SPD: In die Zukunft mit Basisdiskussion über „Fuck ju Bildung“ bis „Wie willst Du leben?“ – VIDEO mit Interview

Zukunftskongress SPD Düsseldorf/ Screenshot und Collage Jo Achim Geschke

„SPD neu denken, Themenwelten“ steht auf dem selbstgefertigten Plakat, über ein Dutzend Tische stehen bereit für eine mehrstündige Diskussion von mehr als 130 Genossen und Genossinnen. Themen sind von „Fuck ju Bildung“bis „Wie willst Du leben?“. Es sind wenige Mandatsträger, aber sehr viele junge SPD-Mitglieder, die hier zum „Zukunftskongress der SPD Düsseldorf“ in die Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Samstag gekommen sind. An den Tischen mit Papier, Stiften und den ausgedruckten Ergebnissen der Online-Umfrage zur Erneuerung der SPD wurde bis zum Nachmittag engagiert und frei weg diskutiert. (Deshalb ist die Presse auch nicht eingeladen, es soll freimütig Kritik geäußert werden.) Andreas Rimkus, MdB und Vorsitzender der hiesigen SPD, umreißt am Mittag im Video mit NDOZ.de Ziel und Themen der Diskussion.

Themen in den Runden mit Papiertischtüchern, die Marina Spillner (BV 1 Bezirksvorsteherin) mit einem Team sehr professionell vorbereitet hatte, sind unter anderem Bildung, Zukunft der Arbeit, Digitalisierung, Gerechtigkeit und Sozialsysteme, Öffnung der Partei und innerparteiliche Beteiligung, Grundeinkommen …

Video mit dem ersten Fazit des Parteivorsitzenden unter

https://youtu.be/i6PCMb5z4pM

Die Diskussionbeiträge werden jetzt ausgewertet und sollen dann in Anträge auf dem Parteitag etwa März/ April 2018 behandelt werden. Danach gehen die Anträge zur Veränderung und Erneuerung der SPD sowohl an die Landespartei wie auch an die Bundespartei, dort soll die nicht unerhebliche Stimme der Düsseldorfer SPD auch Folgen haben. Ein Prozess, der sicherlich bis Herbst nächsten Jahres dauern wird.

(Text und Video-Interview Jo Achim Geschke)