19.12.2014
Weihnachtsgrüße des OB mit Musik

OB und Stadt wünschen Frohe Weihnacht mit Klassik und Pop

Der prominenteChor in der Kreuzkirche- Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Das gab’s wohl noch nicht: OB Thomas Geisel, der künftige Flughafenchef, Manni Breuckmann, eine Museumschefin, der Intendant der Tonhalle und und – sie alle haben auf Einladung von OB Thomas Geisel einen außergewöhnlichen Weihnachtsgruß in der evangelischen Kreuzkirche aufgenommen und produziert. Das Musikvideo mit Klassik und Pop wird als offizieller Weihnachtsgruß der Landeshauptstadt an tausende private Adressen und Firmenadressen verschickt. Die guten Wünsche des Oberbürgermeisters und die musikalischen Botschaften der Mitwirkenden sind verbunden mit einem Aufruf zur Spende für das zentrale Bürgerprojekt "Neue Bäume für Düsseldorf". Das Video ist auf Youtube ebenso zu sehen wie auf der Homepage der Stadt Düsseldorf.

Zu den rund 35 Akteuren gehören unter anderem Handwerkskammer-Präsident Andreas Ehlert und Musik-Professor Dieter Falk, Kultmoderator Manni Breuckmann und Brauereichefin Thea Ungermann, Hoppeditz Tom Bauer und die Ärztin Hanne von Schaumann-Werder, die sich sonst für musikalische Früherziehung und Musikkindergärten engagiert. Tonhallen-Intendant Michael Becker spielte Geige, der künftige Flughafenchef Ludger Dohm Cello. Jüngster Sänger war der achtjährige Ferdinand, Sohn des kaufmännischen Direktors der Kunstsammlung NRW, Hagen Lippe-Weißenfeld. Stimmlich geformt hat den Spontanchor der Kantor der Kreuzkirche, Dirk Ströter.

"We wish you a merry christmas" ist eines der Gesangsstücke. Das Instrumentalquartett – OB Geisel an der Querflöte – spielte Menuett und Bourrée aus Händels Feuerwerksmusik. "Falk & Sons" sorgten für die poppige Note des städtischen Weihnachtsgrußes mit Vater Dieter Falk am Flügel, Sohn Maximilian am Cajon und dem 18-jährigen Paul mit Hammondorgel und einem Gesangssolo.

Der OB freut sich über "einen frischen Mix der Musikstile" und das Erlebnis, "wie Menschen, jung und alt, die Spaß an der Musik haben, diesen ungewöhnlichen Weihnachtsgruß gestaltet haben". Thomas Geisel weiter: "Sie sind ja einfach zur Kirche gekommen, haben in der Zusammensetzung noch nie vorher gesungen. Hören und sehen Sie sich das Ergebnis an. Es spricht für ein Engagement und eine Gemeinsamkeit, die wir in der Stadtgesellschaft brauchen. Ich wünsche allen Düsseldorferinnen und Düsseldorfern solche Erlebnisse und solche kleinen Highlights im Alltag. Ich wünsche Ihnen vor allem aber eine besinnliche Weihnachtszeit mit ihren Lieben, Gesundheit und Glück im neuen Jahr."

Zu Musik im Video: www.duesseldorf.de/top/thema010/aktuell/news/weihnachtsgruss14

(Foto Ingo Lammert / Stadt)
Für den richtigen Ton sorgten die Tontechniker und Jungmusiker Björn Bichel und Sergio Falaguerra. Für den elfminütigen Film zeichnet Regisseur Christoph Böll verantwortlich.