07.04.2016
Tischtennis Weltmeister Lessing-Gymnasium

Schulmannschaft des Lessing-Gymnasiums holt WM-Titel

Tischtennis-Weltmeistern des Lessing-Gymnasiums /Foto Lessing-Gymnasium, Stadt

Die Mannschaft des Düsseldorfer Lessing-Gymnasiums hat am Dienstag, 5. April, bei der Weltmeisterschaft der Schulen sensationell Gold gewonnen. Sieben Siege in sieben Spielen – so lautete in Eilat/Israel die makellose Bilanz der 15- und 16-jährigen Schüler des NRW-Sportgymnasiums. Im Finale wurde dabei der große Titel-Favorit aus China bezwungen – ein historischer Erfolg. Denn damit stellt erstmals in der Geschichte der Schul-WM eine andere Nation als China den Weltmeister.

Zuvor hatten sich die Spieler Gerrit Engemann, Alexander Gerhold, Jannik Xu und Jörn Steinwachs gegen die Teams aus Griechenland, Israel, Brasilien, Türkei, Armenien und Taiwan durchsetzen können. Delegationsleiter Benedikt von Issem und Trainer Benjamin Schmitz betreuten das Lessing-Team, das sich als Sieger des Bundesfinales "Jugend trainiert für Olympia" für die WM qualifiziert hatte.

"Ich bin stolz auf diese großartige Leistung der Lessing-Schüler. Die Jugend hat gezeigt, dass im Sport alles möglich ist und die Tischtennis-Nation China schlagbar ist. Dies lässt hoffen, dass wir vielleicht eine ähnliche Sensation bei der Tischtennis-WM 2017 in Düsseldorf erleben werden", freut sich Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche.

Oberbürgermeister Thomas Geisel wird die Tischtennis-Weltmeister des Lessing-Gymnasiums am Montag, 11. April, 16.30 Uhr im Düsseldorfer Rathaus empfangen. Die Landeshaupt¬stadt hat die WM-Teilnahme der Mannschaft mit einem Zuschuss möglich gemacht.

WM-Ergebnisse im Überblick:

Finale

Schulteam Lessing - China 4:2

Halbfinale

Schulteam Lessing - Griechenland 4:1

Viertelfinale

Schulteam Lessing - Israel 4:0

Gruppenspiele

Schulteam Lessing - Taiwan 4:3

Schulteam Lessing - Armenien 7:0

Schulteam Lessing - Türkei 6:1

Schulteam Lessing - Brasilien 7:0