18.02.2016
Benefizkonzert für Flüchtlinge Jazz Schmiede

Benefizkonzert für neue Flüchtlingsunterkunft Auf`m Tetelberg

Michael Carlton, Julia Coulmas, Jan Cornelius / Fotos Veranstalter

Die neue Flüchtlingsunterkunft „Auf`m Tetelberg“ für mehr als 200 Menschen soll im Frühjahr 2016 eröffnet werden. Unter dem Titel „Zauber der Heimat“ beginnt am Donnerstag, den 3. März 2016 in der Jazz Schmiede im Salzmannbau ein Benefizkonzert für die neue Flüchtlingsunterkunft. Mit Humor wird der Schriftsteller Jan Cornelius nach Sinn und Unsinn der alten und neuen Heimat fragen. Die Sopranistin Julia Coulmas singt Arien und Songs von Komponisten wie Gershwin, Lehár, und Humperdinck.

„Heimat heißt Land und Leute, Sprache und Identität, Dialekt und Humor, Liebe und Traum, Klänge und Düfte und vieles mehr. Doch was, wenn man seine Heimat verlassen hat? Kann man in der Fremde eine neue Heimat finden?“ Das steht als Leitlinie der Veranstalter über dem Sinn des Konzerts.  Die drei mitwirkenden KünstlerInnen stammen aus unterschiedlichen Ländern und haben im Düsseldorfer Stadtteil Bilk seit vielen Jahren eine neue Heimat gefunden.

Michael Carleton begleitet Julia Coulmas am Klavier. Er ist geborener Schotte und lebt seit 1974 als Pianist und Musikpädagoge  in Düsseldorf.  Zu seinen Partnern gehören viele international bekannte Sängerinnen und Sänger.  Jan Cornelius ist Rumäniendeutscher und fand bereits in den 70ern in Düsseldorf eine neue Heimat. Er studierte Französisch und Englisch, spricht fünf Sprachen und sehnt sich nach dem Osten, wenn er  im Westen lebt und umgekehrt. Seine witzig-satirischen Bücher, WDR-Kolumnen und zahlreichen Auftritte  machten ihn einem breiten Publikum bekannt. Sängerin Julia Coulmas stammt aus den USA, wo sie u.a als Solistin der Clearwater, Florida und Sunstate Opera in Opern von Verdi, Puccini, Leoncavallo, Wagner auftrat. Eine Forschungsprojekt über die brasilianische Sängerin Bidu Sayão führte die junge und hochbegabte Sopranistin nach Europa. Seit 2010 lebt Julia Coulmas in Düsseldorf, wo sie eine neue Heimat fand.

Das Konzert wird organisiert von den „Aktiven Alten in Bilk“, Mitglieder sind unter anderem Trude Kraus, Heinz Wiedenroth von AGB e.V., Kom!ma, und Armin Dusend vom Bürgerhaus Bilk) Die Aktiven Alten in Bilk organisieren schon seit einigen Jahren viele Veranstaltungen für ältere Menschen im Bürgerhaus Bilk. Der Schirmherr für das Benefizkonzert am 3. März ist der Bezirksbürgermeister für den Stadtbezirk 3 Walter Schmidt.

 

Zeit: Donnerstag, 3. März – Einlass ab 19.30 Uhr – Beginn 20.00 Uhr

Jazz Schmiede – Himmelgeister Str. 107 g

Eintritt: 10 Euro und zusätzliche Spenden möglich

Tickets: 0211 – 311 05 64  oder  www.jazz-schmiede.de

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben