19.04.2019
Ostergruss 2019

Ostergruss 2019

Wir wünschen Allen ein ruhiges, friedvolles und entspanntes und schönes Ostern !
10.04.2019
Blaugrüner Ring: große Bürgerbeteiligung

Blaugrüner Ring: Begeisterung über Flanier- und Museumsmeile

Blaugrüner Ring: die Flanier- und Museumsmeile Blaugrüner Ring, eine grüne Achse vom Rhein über Ehrenhof, Hofgarten, Königsallee, Ständehauspark und Spee’schen Graben, soll eine einzigartige Flanier- und Kulturmeile werden. Die Bürgerbeteiligung und die Ausstellung der ersten Entwürfe aus dem Wettbewerb bekam mit Tausenden Düsseldorfer*innen eine riesige Resonanz. Der Blaugrüne Ring, der Bogen zu vielen Museen, Konzertsälen, Kunstakademie, Bühnen und Galerien wird nun mit 16 Teams in die zweite Phase des städteplanerischen Wettbewerbs zur Entwicklung einer einzigartigen Flanier- und Museumsmeile starten.
09.04.2019
Umweltspuren, Verkehrswende und freier ÖPNV – Glosse

Umweltspuren, reifenschwarze Kommentare und ein freier Tag auf Bus und Bahn

Die wütenden Kommentare gehen schon los, man kennt ja die Autofahrer in Düsseldorf: mach Platz, jetzt komm ich. Da sind die Umweltspuren, die ab Donnerstag (11. April) eingerichtet werden, schon vor der Markierung Ziel von reifenschwarzen Kommentaren im Netz. Militante Autofahrer, denen „Friday for Future“ wahrscheinlich nur pubertäres Gequatsche ist, wüten gegen die Umweltspuren auf Prinz-Georg- und Merowinger Straße. Es sind Einrichtungen, die ein Dieselfahrverbot verhindern sollen, also ein Verbot der SUV (ausgesprochen: „suff“) und anderer. Aber die Verkehrswende ist für viele Autofetischisten höchstens eine Aufforderung, verbotswidrig auf der Straße zu wenden. Dabei wird es nun mal nicht anders gehen – oder demnächst werden die Chaos-Driver die kaum zu stoppende Erderwärmung als Kreislaufkollaps in ihren heißen Kisten mit überhitzter Klima-Anlage erfahren. Wie soll das erst werden, wenn die kleinen E-Roller durch die Stadt flitzen ...
01.04.2019
SPD Düsseldorf wählte neuen jungen Vorstand

SPD geht mit verjüngtem Vorstand in die Wahlkämpfe, Jusos im Vorstand stark vertreten

Die SPD Düsseldorf hat jetzt einen neuen, verjüngten Vorstand mit einem größeren Anteil von Frauen. Interessant ist dabei nicht nur der deutlich verjüngte Vorstand, auch bei den Delegierten zum Landesparteitag und zu den wichtigen Regionalkonferenzen Niederrhein wurden junge Frauen gewählt. Das heutzutage wichtige Amt der Beauftragten für „Neue Medien“ hat mit Astrid Bönemann eine Fachfrau, die eine Ausbildung im Bereich Social Media hat. Die Partei zeigte sich eindeutig im Wahlkampfmodus, etwa bei den Grußworten des alten und neuen Vorsitzenden Andreas Rimkus und von OB Thomas Geisel. Klare Themensetzung waren auch die Worte von Hans Jochem Witzke für das breite überparteiliche Bündnis „Wir wollen wohnen“. NDOZ.de gibt eine Übersicht über die Gewählten und den Parteitag.
01.04.2019
Neue Rheinbahn-Spitze ab Mai komplett

Rheinbahn : Aufsichtsrat beruft Klaus Klar, Sylvia Lier und Michael Richarz zu neuen Vorständen

Die Rheinbahn hat jetzt einen neuen Vorstand, der Aufsichtsrat der Rheinbahn hat ihn berufen. Damit kann das Verkehrsunternehmen jetzt dringend benötigte Schritte hin zur Verkehrswende starten. Klaus Klar, Sylvia Lier und Michael Richarz werden das städtische Unternehmen führen. Der bisherige Arbeitsdirektor Klar, derzeit kommissarischer Leiter, wird neuer Vorstandsvorsitzender und ist für Strategie, Personal und Gremienkommunikation zuständig. Lier kommt von der Bahn-Tochter DB Connect und wird im Wesentlichen die Bereiche Finanzen und Marktbearbeitung leiten. Michael Richarz, bisher Chef der Stabsstelle Strategie bei der Rheinbahn, verantwortet künftig die Bereiche Betrieb, Infrastruktur und Fahrzeuge. Klar und Richarz beginnen ihre Tätigkeiten mit sofortiger Wirkung, Lier startet Anfang Mai.
25.01.2019
Mieten und Preise im Mietspiegel des RDM 2019

Mieten und Preise moderat gestiegen, so der RDM – im Umland wirds teurer – die Fakten

Die Mieten in mittleren Lagen wie Friedrichstadt oder Bilk steigen nicht mehr so stark wie im Vorjahr, dennoch liegen sie in diesen Stadtteilen um rund 5 Prozent höher. Das ergibt der „Preisspiegel 2019“ des Rings Deutscher Makler (RDM), der jetzt vorgestellt wurde. Ursache für den Anstieg ist zum einen die enorme Nachfrage, zum anderen die starke Verteuerung von Baupreisen, Grundstückspreisen und Handwerker-Kosten bei Neubauten. Da in Düsseldorf insgesamt Mieten und Eigentumswohnungen für viele Einkommen zu teuer sind, weichen Menschen auf die umliegenden Städte aus – auch dort, vor allem in Ratingen (plus 6 %) und Krefeld (+9 %), sind die Mieten gestiegen, sind allerdings oft noch niedriger als in etlichen Stadtteilen Düsseldorfs.
26.09.2018
Teststrecke für automatisierte und vernetzte Fahrzeuge eröffnet – alle Infos

Vernetztes Fahren von Auto, ÖPNV und Rad – Teststrecke eröffnet

Um Vorurteile gleich auszubremsen: In jedem Auto des automatisierten Fahrens sitzen noch Fahrer*innen. Und das wichtigste ist nicht unbedingt das automatisierte Fahren: Durch die Technik werden beispielsweise Autos, Fahrräder und Busse vernetzt und mit Ampeln, die auf Grün springen, verbunden für einen schnelleren Verkehrsfluss. Oder die Technik im Auto / Rad/ Bus warnt vor Staus und Unfällen auf einer Strecke und eine Umleitung wird empfohlen. Zudem erspart eine App den Radfahrer*innen viel Zeit und Strampelmühen. Dass ein Auto (hoffentlich mit Wasserstoff- oder Elektro-Antrieb) dann im Parkhaus allein einen freien Parkplatz findet und einparkt, während Fahrer*innen schon mal einkaufen gehen, ist ein Showeffekt mit netten Nebenwirkungen. Das Hauptziel ist ja das Testen der Technik im Projekt „KoMoD“ und ein späterer besserer Verkehrsfluss, der ja auch viel Ärger und Zeit erspart – auch für Busse und deren Nutzer.
11.03.2019
Premiere „Ein Blick von der Brücke“ im D‘haus

Fremdenfeindlichkeit, ein Blick in die Ursachen – Millers „Ein Blick von der Brücke“ im D‘ haus

Eddie, der Hafenarbeiter, hat auch zu Hause den dicken Haken an der Hüfte, der zum Entladen von Säcken auf Schiffen dient. Zu Hause ist ein Viertel von Brooklyn, in der Nähe des Hafens. Eddie, seine Frau Beatrice und die 17-jährige Catherine kamen einst als Einwanderer aus Italien. Doch als Verwandte seiner Frau aus Italien bei ihnen ankommen, bei ihm wohnen, beginnt das Drama – und Eddies ganz heutige, aktuelle Abneigung und der Hass auf die „Fremden“. Die doch eigentlich gar nicht so anders sind.
17.02.2019
Hamlet- Premiere im Schauspielhaus am Gründgens-Platz

„Hamlet“ als rasender Rockmusiker – großartige Premiere im Schauspielhaus am Gründgensplatz

Großartig, hinreißend! Wenn am Ende alle im Saal zu Standing Ovations und Jubel im Schauspielhaus Gründgensplatz stehen, kann man nur einstimmen: Diese Inszenierung Hamlets und diese Darsteller sind großartig. Christian Friedel als rasender, singender, vernichtender Hamlet und Cennet Rüya Voss, die als Ophelia den Wahnsinn noch in den letzten Reihen spürbar macht, geben mit diesem Hamlet unter der Regie von Roger Vontobel einen modernen, rockigen Shakespeare, ohne dessen Sprache (in der Schlegel-Tieck Übersetzung)zu unterdrücken.
14.12.2018
Stadt kauft einzigartige Fotosammlung

Fotosammlung Kicken für den Kunstpalast – herausragende Fotos von 1840 bis 1990

Der Rat der Stadt Düsseldorf hat am Donnerstag, 13. Dezember 2018, einstimmig den Erwerb der Bestandssammlung der Galerie Kicken für die städtische Sammlung des Kunstpalastes beschlossen. Von den insgesamt 3039 Fotografien werden 1823 Fotos für rund 8 Millionen angekauft, zusätzlich schenkt Annette Kicken der Landeshauptstadt 1216 Aufnahmen. Der Wert der Sammlung wird von Experten wesentlich höher eingeschätzt. Mit der Erwerbung der Bestandssammlung der Galerie Kicken wird die historisch einmalige Möglichkeit genutzt, einen überaus hochwertigen und umfangreichen Fotografiebestand zu sichern, der Düsseldorfs Status als Stadt der Fotografie entspricht. Damit wird in Düsseldorf die Geschichte der Fotografie zwischen 1840 bis 1990 mit herausragenden Werken etwa von Otto Sander oder Man Ray vorgestellt.