02.02.2017
Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe

Benefizkonzert „Mit 88 Tasten“ und 4 Saiten zugunsten der Flüchtlingshilfe

Geigen / Foto Archiv Jo Achim Geschke

Nach dem großen Erfolg des ersten Konzerts "Mit 88 Tasten um die Welt" für die Flüchtlingshilfe in Düsseldorf im vergangenen Februar freut sich die Initiative „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“ auf eine Fortsetzung: Am Samstag, den 11. Februar, werden ab19 Uhr wieder zahlreiche Musikerinnen und Musiker ein buntes Programm mit klassischer Musik im Palais Wittgenstein (Bilker Straße 7-9) präsentieren. Die Organisation hat auch diesmal wieder der Düsseldorfer Rechtsanwalt und Pianist Jeremias Mameghani übernommen.

Wie im vorigen Jahr hat OB Thomas Geisel die Schirmherrschaft übernommen, wieder stellt die Stadt Düsseldorf das Palais Wittgenstein kostenlos zur Verfügung. Der Eintritt von 15 Euro kommt der Flüchtlingsarbeit in Düsseldorf (Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf) zugute.

Zugesagt haben bislang unter anderem folgende Künstlerinnen und Künstler :
Nageeb Gardizi, Klavier, Violina Petrychenko, Klavier, Sibora Skenderi, Klavier, Minhee Kim, Violine, Corinna Hentschel, Violine, Ando Aljusha, Violine, Vitalii Nekhoroshev, Klarinette, Luisa Imorde.

Geiger Ando Aljusha ist mittlerweile bekannt: Er kam als Flüchtling nach Düsseldorf und ist, vor allem durch den unermüdlichen Einsatz von Hildegard Düsing-Krems (Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf), inzwischen ein Kolleg-Student der Robert-Schumann-Musikhochschule, um zunächst besser Deutsch zu lernen.
Die Moderation hat Andreas Vollmert.

Auf dem Programm stehen klassische Werke unter anderem von Schumann (Arabeske op.18), Beethoven ( Scherzo op.30 Nr.2), Verdi (Pace Pace mio Dio /La Forza del Destino), und nach einer Pause Schumann: 3 Romanzen op.94, Schubert: Impromptu B-Dur D 935 Nr.3, Beethoven: Rondo a capriccio, und auch von berühmten Tango-Komponisten Astor Piazzolla ( Oblivion).

Tickets für den Abend kosten 15 Euro, sie können reserviert werden unter

kultur@fluechtlinge-willkommen-in-duesseldorf.de

Termin:

Samstag, 11. Februar, ab 19 Uhr, Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9 (Carlstadt)