21.05.2015
Impulz Theaterprojekte für Kinder

Lampenfieberlöwen und „eine coole Erfindung“

Ausschnitt Plakat Impulz Theaterprojekt / Foto Impulz Theaterprojekte

Das Lampenfieber ist groß, aber auch der Mut der „Lampenfieberlöwen“. So heißen die 6 bis 7-Jährigen, die am Pfingstsamstag zum ersten Mal in einem Theaterstück auf der Bühne stehen. Aber sie haben ja lange geprobt: Die Lampenfieberlöwen sind eine der vielen Gruppen von „Impulz Theaterprojekte“, das seit zehn Jahren Stücke mit Kindern und Jugendlichen inszeniert und zur Aufführung bringt. Pfingstsamstag und Sonntag bringen die Erstklässler ganz „cool“ ihr Stück auf die Bühne der Jazz-Schmiede. Thema: Typisch Junge – Typisch Mädchen ? Von wegen ...

Ob Fußball und Superhelden nur etwas für Jungen ist oder ob Mädchen nur auf Pferde, Barbies und Kleider stehen und welche Erfindung zwei Professoren zu eben dieser Thematik entwickelt haben erfahrt ihr alles im neuen Kindertheaterstück „Eine coole Erfindung“ – so die Ankündigung des Stücks, das Theaterpädagoge Ronnie Wellnitz mit den Kinder verwirklichte und zu dem  Sarah Binias und Mara Budzsich Regie führen.

 „Impulz Theaterprojekte“ wurde vor zehn Jahren gegründet, erläutert Nadine Wellnitz, mit  ihrem Mann Ronnie Wellnitz Gründerin und Leiterin des Projekts. „Mein Mann hat damals mit den Kindern von „Wiwawuschels“ begonnen, daraus ist das dann entstanden.“  Neben den mutigen „Löwen“ bestehen noch Kindergruppen wie die „Bühnenbiber“, eine Gruppe mit Vorschulkindern, oder die „Theatertiger“ für Grundschulkinder,  aber auch „Stage Fire“ für 11 bis 13-Jährige. Seit 2011 gibt es auch Projekte zur Gewaltprävention.

Die Kinder der insgesamt sechs Gruppen , so Nadine Wellnitz, kommen beispielsweise bei den „Lampenfieberlöwen“ von verschiedenen Schulen in Unterbilk und Bilk, proben einmal pro Woche in den Räumen des Impulz Theaters an der Merkurstraße. „Vor vier Jahren haben wir hier von der Wogedo günstige Räume bekommen, seit 2009 sind wir auch ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe.“

Pro Jahr werden etwa vier bis fünf Stücke inszeniert, Aufführungen laufen in der Jazz Schmiede, dem Theatermuseum, der Freizeitstätte Garath und dem Haus der Jugend. Das Team besteht aus Theaterpädagoge Ronnie Wellnitz, Nadine Wellnitz, die die Organisation stemmt, sowie jungen Theaterpädagogen, „eine ist ein früheres Kind aus den Kursen“, lacht Wellnitz. „Wir wollen keine kleinen Stars schaffen“, betont Nadine Wellnitz. Die Mädchen und Jungen können hier in einem geschützten Raum ihr Spiel ausprobieren, unter der behutsamen Leitung der Theaterpädagogen des Teams, „niemand wird gedrängt“. „es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder entwickeln, wie Jungen und Mädchen zuerst ganz schüchtern auf die Bühne kommen, und dann durch die Bühnenerfahrung ihre Schüchternheit verlieren“, meint Wellnitz und ihre Begeisterung für das Projekt ist deutlich spürbar. Manche der Kinder, die zum Impulz Theater kommen,  haben ihre Geschwister  bei einem Stück auf der Bühne gesehen und wollten auch Theater spielen.

 Die Kurse kosten 40 Euro monatlich, alles inklusive, auch die Fotos für die Plakate, die für die Stücke gedruckt werden. „Wir vergeben aber auch Stipendien an Kinder, für deren Eltern das schwer zu zahlen ist, manche zahlen dann die Hälfte, und Geschwisterkinder zahlen auch nur die halbe Gebühr“, so Nadine Wellnitz. In Kartenkontingent geht auch an die „Kulturliste“ , die Eintrittskarten für Kulturinstitut organisiert für Menschen mit geringem Einkommen.

 

Termin:

Theaterstück „Eine coole Erfindung“ mit den „Lampenfieberlöwen“

Wann: Samstag 23.05.2015, Sonntag 24.05.2015 jeweils um 17.00 Uhr
Wo: Jazz Schmiede, Himmelgeister Str. 107g in Düsseldorf

Stück: Ronnie Wellnitz
Regie: Sarah Binias, Mara Budzsich

Karten können unter 0211 - 69554648 oder karten@impulz-theaterproje<wbr />kte.de reserviert werden.
Kinder/Fördermitglieder € 5,-, Erwachsene € 8,-

Infos unter

http://www.impulz-theaterprojekte.de/