14.07.2018
Schauspielhaus : Bilanz der Spielzeit 2017/ 18

Schauspielhaus: höchste Zuschauerzahl der letzten zwanzig Jahre – D Haus in der Spitzengruppe

Aufführung Tartuffe D-Haus_foto_sandra_then

»Wir gehören zu den offensten und meistbesuchten Häusern im deutschsprachigen Raum, das ist unter diesen widrigen Umständen doch bemerkenswert«, bilanziert Wilfried Schulz, der damit auf die bauliche Situation anspielt. »Es war eine außergewöhnlich glückliche Spielzeit. Wir können einen Zuwachs von 31.000 Zuschauern im Vergleich zur vorigen Spielzeit verzeichnen, das ist eine Steigerung von 15 %. Wir sind sehr stolz auf die höchsten Zuschauerzahlen seit zwanzig Jahren, wir liegen damit in der Spitzengruppe der deutschsprachigen Theater. Dabei verteilt sich der Zuwachs auf alle Bereiche, auf das Schauspiel ebenso wie auf das Junge Schauspiel und die Bürgerbühne. Wir sind froh darüber, dass die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer das Theater wieder als das ihre empfinden und es ein lebendiges Zentrum in dieser Stadtgesellschaft darstellt.«

Es war eine Spielzeit, die auch NDOZ.de begleitet hat (wenn auch nicht mit allen Inszenierungen) . Der Anspruch des herausragenden Ensembles, Theater zu machen, das zum Denken und zur Diskussion in der Stadt anregt, ist gelungen. Herausragend auch die Bühnenbildner, die im Central – das durchaus seinen Charme hat – ausgezeichnete Installationen und Räume entwarfen und so die Aufführungen unterstützten. Hervorgehoben seien auch die Aufführungen der Bürgerbühne, in deren Stücken Düsseldorfer*innen auftraten – sogar Politiker waren auf der Bühne dabei.

(Kritiken von NDOZ.de der Premieren im D‘Haus unter http://www.neue-duesseldorfer-online-zeitung.de/kultur/ )

Es haben 225.900 Zuschauer*innen 878 Vorstellungen und Veranstaltungen des Düsseldorfer Schauspielhauses besucht. Damit erzielt das Düsseldorfer Schauspielhaus die höchste Zuschauerzahl der letzten 20 Jahre. Die Platzausnutzung liegt bei 85,2 %, auch dies ist eine wesentliche Steigerung.

Zusätzlich zu den genannten 225.900 Zuschauer*innen hat eine Vielzahl weiterer Besucher*innen Angebote des Schauspielhauses wahrgenommen: 5.900 Menschen sind an 41 Montagen ins Café Eden an der Münsterstraße gekommen; 11.700 Schüler*innen und Lehrer*innen haben an theaterpädagogischen Veranstaltungen teilgenommen; 6.800 Gäste haben Theaterfeste, Treffs oder Informationsveranstaltungen besucht; 19.600 Zuschauer*innen haben 54 Vorstellungen bei auswärtigen Gastspielen des Düsseldorfer Schauspielhauses gesehen. Zu den bestbesuchten und dauerhaft ausverkauften Inszenierungen der vergangenen Spielzeit gehören auf der Großen Bühne des Central »1984«, »Die Dreigroschenoper«, »Der Kaufmann von Venedig«, »Tartuffe«, »Fabian oder Der Gang vor die Hunde«, »Caligula« sowie auf der Kleinen Bühne des Central »Die Mitwisser«, »Frühlings Erwachen«, »Die Tage, die ich mit Gott verbrachte« sowie im Theaterzelt »The Queen’s Men« und im Schauspielhaus »Lazarus« und »Der Sandmann«.

Das D‘ Haus geht jetzt in die Theaterferien und beginnt Anfang September wieder mit dem neuen Spielplan.

(Text Jo Achim Geschke mit Material von D‘Haus )