13.11.2014
Vortrag und Diskussion

Ukraine aus russischer Sicht

Der Sozial- und Politikwissenschaftler von der Russländischen Akademie der Wissenschaften Dr. hist. habil. Vadim Damier legt die Entwicklungen in der Ukraine und die Auswirkungen auf EU und die Nachbarländer in einer alternative Sicht aus Russland darlegen. Er wird ausführen, welche Einflüsse und Allianzen es auf den unterschiedlichen Seiten gibt und welche Bedeutung und Folgen die Internationalisierung des Konfliktes haben.

Der 55-jährige Vadim Damier arbeitet als Sozial- und Politikwissenschaftler in der Russländischen Akademie der Wissenschaften und forscht zur Geschichte der sozialen Bewegungen. Er lebt in Moskau und ist aktiv in der Föderation der Arbeitenden in Erziehung, Wissenschaft und Technik, einer anarcho-syndikalistischen Gruppe. Vadim Damier wird die Veranstaltungen in deutscher Sprache durchführen. In Kooperation mit dem Connection e.V. Düsseldorf und dem Flüchtlingsrat Düsseldorf e.V. referiert

in der Buchhandlung Bibabuze
Aachenerstr. 1 (am Bilker Bahnhof)

am Samstag, 15. November, ab 16:30 Uhr . Eintritt 3 Euro.