23.03.2015
Nachtrag Wahlen SPD Düsseldorf

Mehr Frauen als Männer im neuen Vorstand

Parteitag der SPD, Foto SPD

Das OB Thomas Geisel auch für den Vorstand der SPD kandidierte, dürfte eine Überraschung bei der Wahl des neuen Vorstands der SPD Düsseldorf am Samstag gewesen sein. Das Parteivorsitzender Andreas Rimkus sein früheres Spitzenergebnis ( ca 90 %) ebenso wie Vize Karl-Heinz Krems nicht mehr erreichte, war nicht verwunderlich : So lange kann eine Begeisterung nicht anhalten. So war das Ergebnis eher realistisch einzuschätzen.

Alter und neuer Vorsitzender ist Andreas Rimkus, der mit über 80 Prozent von den Delegierten im Amt bestätigt wurde. An seiner Seite wurden Staatssekretär Karl-Heinz Krems und die Europaabgeordnete Petra Kammerevert ebenfalls mit großer Mehrheit als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Neu im geschäftsführenden Vorstand der SPD Düsseldorf ist die Landtagsabgeordnete Marion Warden als Beauftragte für Internet und soziale Netzwerke. Peter Rasp übernimmt dafür die Position des Kassierers. Michael Okrob bleibt als Mitgliederbetreuer ebenfalls Mitglied im geschäftsführenden Vorstand.

 Zu den acht gewählten Beisitzerinnen und Beisitzern gehören Oberbürgermeister Thomas Geisel, Philipp Tacer, Beate Sieweke, die Landtagsabgeordnete Walburga Benninghaus, die Vorsitzende des Integrationsrats Katharina Kabata, Thomas Gestrich, Kerstin Pfitzner sowie Silvia Hirsch. Die Schriftführung des Vorstandes übernimmt Jessica Dedic.

Damit gehören erstmals mehr Frauen als Männer dem sozialdemokratischen Vorstand an. "Diese positive Entwicklung zeigt, dass verstärkte Bemühungen um mehr Frauen in politische Ämter durchaus erfolgreich sein können", so SPD-Chef Andreas Rimkus.

Die Signale des Parteitages waren klar: Jetzt geht es darum, aus dem politischen Erfolg bei den Kommunalwahlen im letzten Jahr eine gute Politik für Düsseldorf zu machen und die Themen, die im Mittelpunkt des sozialdemokratischen Wahlkampfes standen in die Tat und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen.

Außerdem wird die SPD-Düsseldorf eine Neumitgliederkampagne ins Lebens rufen, um den positiven Zuspruch der letzten beiden Jahre aus der Düsseldorfer Stadtgesellschaft für die Gewinnung von neuen SPD-Mitgliedern zu nutzen. Und die SPD Düsseldorf ist natürlich noch mehr nur eine Kommunalpartei. Wir werden inhaltliche Veranstaltungen zu den großen Fragen unserer Zeit durchführen und weitere Angebote sowohl für unsere Mitglieder als auch für die Öffentlichkeit zur Diskussion von politischen Themen der Landes- und Bundespolitik sowie der internationalen Politik schaffen.