19.02.2015
OB legt seine Einkünfte und Ämter offen

OB Thomas Geisel mit neuer Website

screenshot der Website von OB Thomas Geisel

Was macht so ein OB eigentlich außer Ehrungen vergeben ? Und was verdient ein Oberbürgermeister ? Antwort: OB Thomas Geisel erhält als Gehalt 11.896,37 Euro, dazu kommen Kindergeld und Aufwandsentschädigung, macht insgesamt 13.742,17 Euro. Nachzulesen auf der neuen Website des OB. Erstmals informiert ein Verwaltungschef und oberster Repräsentant der Stadt, getreu des Vorsatzes „Transparenz“ , in dieser Form über Tätigkeiten und Einkommen.

Der Oberbürgermeister hat nicht nur den Vorsitz im Rat, ihm unterstehen auch mehrere Abteilungen und Ämter in der Stadtverwaltung. Als da sind: „das Büro Oberbürgermeister, Bürgerservice, Beschwerdemanagement, Förderung des Ehrenamtes, Internationale Angelegenheiten und Städtepartnerschaften, Regionale Zusammenarbeit, Angelegenheiten der politischen Gremien, Protokollarische Angelegenheiten und Repräsentation, Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern, Amt für Kommunikation, Wirtschaftsförderungsamt und die Bezirksverwaltungsstellen.“

Außerdem muss OB geisel mit seinem Büro die Ratssitzungen vorbereiten, die Tagesordnung genehmigen und de Sitzung leiten. Und er hat ein Widerspruchrecht, heißt: Er kann Beschlüsse des Rates  - und auch der Bezirksvertretungen -  beanstanden und sie aufheben.

Außerdem sitzt Geisel noch in Aufsichtsräten und Gesellschafter-Versammlungen – damit er als Stadtoberhaupt auch dort Einfluss nehmen kann. So sitzt Geisel beispielsweise in den Aufsichtsräten von Messe, IDR, Städtischer Wohnungsgesellschaft, Flughafen, aber auch der Oper und der Stadtsparkasse. In manchen dieser Gremien ist er Vorsitzender. Was er dort als Vergütung bekommt, und was er davon an die Stadtkasse abführen muss, wird im März auf der Seite veröffentlicht.

In einer Extra-Rubrik „Was mich bewegt“ schreibt OB Geisel auch kurz über aktuelle Themen. Zurzeit etwa über die drängende Frage, wie Flüchtlinge untergebracht werden, und das jetzt die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch ihre Arbeit aufgenommen hat.

OB Geisel ist aber nicht nur auf der offiziellen Seite der Stadt vertreten – erstmals sind die Aktivitäten des OB auch in facebook und Twitter mit Text und Fotos zu verfolgen.

Übergens: Man kann OB Geisel auch schreiben. Auch dafür gibt einen extra Link.

 

Die Website von OB Geisel mit allen Links:

http://www.duesseldorf.de/ob/index.shtml