17.11.2015
Paris - Stilles Gedenken

Gedenken an die Opfer von Paris – „Nous Sommes Unis“

Tricolore mit Friedenszeichen / Montage NDOZ.de

UPDATE - Uhrzeit und Ort: Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB und „Respekt und Mut“ rufen zum Gedenken an die Opfer von Paris zu Kundgebung und Gedenken am Rathaus und am Burgplatz am morgigen Mittwoch, ab 17.30 Uhr. Unter der Überschrift „Jetzt erst recht – nous sommes unis“ (wir sind vereint) rufen DGB und „Respekt und Mut“ zu einer stillen Kundgebung an der Treppe am Burgplatz auf. Dort wird unter anderem auch OB Thomas Geisel ab 17:30 Uhr sprechen.

Im Aufruf des DGB heißt es:

„Der DGB und seine Gewerkschaften sind entsetzt und erschüttert über die

barbarischen Terroranschläge in Paris. Wir trauern um alle Opfer von Terror

und sprechen den Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus. Wir sind solidarisch

mit Frankreich und allen Menschen, die vor Krieg und Terror flüchten.

Diese Terroranschläge richten sich nicht allein gegen Frankreich, sie richten

sich gegen alle friedliebenden Menschen, gegen Menschenwürde, gegenseitigem

Respekt und Toleranz.

Die Attentäter dürfen und werden keinen Erfolg haben: Wir lassen uns weder

einschüchtern noch in den Hass und in die Menschenfeindlichkeit treiben.

Wir bestehen auf die Werte unserer freien, solidarischen und demokratischen

Gesellschaft. Jetzt erst recht werden wir die humanistischen Ideale der

Aufklärung gegen Hass und Terror konsequent verteidigen.“

 

Lesen Sie auch einen Kommentar von Jo Achim Geschke vom vorigen Sonntag:

Gedanken über Paris - Liberté – jetzt erst recht