14.09.2019
Sommerfest der SPD Ratsfraktion

Sommerfest der SPD Ratsfraktion: Viele Gespräche und Zeichen des Wahlkampfs

Markus Raub, OB Thomas Geisel, Andreas Rimkus MdB SPD, beim Sommerfest der SPD Ratsfraktion im Schumacher. / Foto © Jo Achim Geschke

Sommerfest der SPD Ratsfraktion: Die hatte wieder mal in den Hof der Schumacher-Brauerei geladen. Kämmerin Dorothee Schneider oder Dezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke waren unter anderem gekommen, Kulturdezernent Lohe war nur kurz dabei. Von Grünen und FDP fehlten so einige, Bürgermeister Wolfgang Scheffler und Angela Hebeler grüne waren da, von der CDU machte Andreas Hartnigk die Ausnahme. Viele waren auch beim Spiel Fortuna gegen Wolfsburg. Hintergrund war aber auch der bereits beginnende Wahlkampf. SPD-Fraktionsvorsitzender Markus Raub erinnerte denn auch daran, dass die erfolgreiche Ampel im Rathaus eine Kooperation sei, in der bei bestimmten Themen durchaus andere Schwerpunkte gesetzt würden.

Je näher der Termin der Wahl 2020 rücke, desto mehr würden die Unterschiede der Parteien deutlich gemacht. Raub spielte dabei auch auf eine Meldung der WZ Düsseldorf an, dass Marie-Agnes Strack Zimmermann, noch MdB der FDP, wohl als OB-Kandidatin der FDP gewählt werden würde.

Er machte aber auch deutlich, dass die Konservativen beim dringend benötigten Wohnungsbau vieles verhindert hätten. Und dass bei Themen wie dem Klimawandel „viele Ebenen verbunden“ seien, nicht nur die Verkehrswende, die nun in Düsseldorf Fahrt aufnimmt. OB Geisel und die Ampel seien sich einig, dass es beim Ausbau der Radwege oder der Beschleunigung und Verbesserung des ÖPNV durchaus schneller gehen müsse. Vieles werde aber durch die Konservativen verhindert. OB Thomas Geisel und Klaus Klar (Vorstand Rheinbahn) bedankten sich zudem offiziell bei Tim Hambloch (25). Der hatte für die schnelle Rettung eines Rheinbahnfahrers gesorgt, der im Fahrzeug einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Beim Treff der SPD-Ratsfraktion gab es wie immer viele offene und vertrauliche Gespräche, unter anderem mit Sigrid Wolf, DGB Düsseldorf, Verdi Geschäftsführerin Stefanie Peifer, Stefan Fischer-Fels (Junges Schauspiel Düsseldorf) und nicht zuletzt Schauspielhaus-Intendant Wilfried Schulz. Der musste zurück ins Schauspielhaus, schließlich war dort kurz vor dem Start der Spielzeit am 20. September noch einiges zu tun.

(Text Jo Achim Geschke)