30.06.2017
Grand Départ mit Fête auf dem Burgplatz

Grand Départ auf dem Burgplatz mit Fête und Vorstellung der Teams - Präsident Macron schrieb Gruß

Teampräsentation vor dem Rathaus / © Stadt Uwe Schaffmeister

So mancher ist gerädert, aber eher vom Wetter, andere sind rundweg von der Rolle, weil die Tour de France beginnt. Und das auf dem Burgplatz, mit rund 15.000 Fans, in Düsseldorf am Donnerstag Abend, da stellten sich die Teams vor, jeweils 9 rollende Fahrer voller Werbeschilder. Wären 8 nicht besser, die 8 sieht mehr nach Fahrrad aus … Mal im Ernst: Der Werbe-Effekt für die Stadt ist schon jetzt kaum zu überbieten, seit Tagen Tour/ Grand Départ im Fernsehen, in Druckmedien etc. Und wundervoller Nebeneffekt: Die Schönheit der französischen Sprache ist endlich mal öfter zu hören, auch OB Geisel durfte kurz mal auf Französisch die Menge begrüßen. Sogar Frankreichs Präsident Emmanuel Macron dankt Düsseldorf für den Grand Départ 2017. Und endlich mal nicht nur Fußball …

„In einer Zeit, da es mit Europa wieder aufwärts geht, ist dies gleichermaßen ein Symbol und eine Botschaft der Freundschaft an ganz Europa. Dafür bin ich Ihnen dankbar und wünsche Ihnen viel Erfolg für diesen Tag.“ so Präsident Emmanuel Macron in einem Brief an ausdrücklich „liebe Bürgerinnen und Bürger von Düsseldorf“ und den Oberbürgermeister. Der Grand Départ sei "Ein Symbol und eine Botschaft der Freundschaft an ganz Europa."

Sportlicher Höhepunkt des Grand Départ werden die 1. und die 2. Etappe der Tour de France am Samstag, 1. Juli, und Sonntag, 2. Juli, sein. Zuvor findet am Freitag, 30. Juni, der offizielle Empfang im Schloss Benrath statt.

Die Teampräsentation war der erste Höhepunkt des Grand Départ Düsseldorf 2017. Die 198 Radprofis wurden in der Landeshauptstadt von großen Düsseldorfer Persönlichkeiten wie "Heinrich Heine", "Clara" und "Robert Schumann" und "Joseph Beuys" am Burgplatz begrüßt und auf die Bühne begleitet. Während die Düsseldorfer Prominenten allerdings von sogenannten "Living Sculptures", also Schauspielern, dargestellt wurden, traten die jeweils neun Fahrer der 22 Teams persönlich an und stellten sich auf dem Podium am Rhein vor. Durch Interviews mit den Teamkapitänen und weiteren Fahrern erfuhren die Zuschauer Details über die Mannschaften und erhielten einen Einblick in deren Chancen bei der legendären Frankreich-Rundfahrt 2017.

Das Programm beinhaltete eine Mischung aus Sport und Kultur. So sangen Grundschulkinder der SingPause von der Düsseldorfer Matthias-Claudius-Schule mit zwei Sopranistinnen die Europa-Hymne. Auftritte von Radartisten, der Band Fresh Music Live und von Musikern der Clara-Schumann-Musikschule gehörten ebenfalls dazu.

Nach dem Auftritt auf der Bühne fuhren die Teams vom Burgplatz über den Marktplatz, durch die Rheinstraße und anschließend das Rheinufer entlang zum Johannes-Rau-Platz nah an den Fans vorbei. Am Marktplatz, Grabbeplatz, Johannes-Rau-Platz und Kö-Bogen konnten zudem Interessierte auf LED-Leinwänden die Teampräsentation live verfolgen.

Neben Vertreterinnen und Vertretern der Düsseldorfer Stadtgesellschaft waren unter anderem Prominente bei der Teampräsentation: der fünffache Tour-Sieger Bernhard Hinault, Fotokünstler Andreas Gursky, Vincent Muller, Generalkonsul der Französischen Republik, Gisela Walsken, Regierungspräsidentin Köln, Düsseldorfs Ehrenbürger Albrecht Woeste, Ex-Radprofi Marcel Wüst, unter anderem Träger des grünen Trikots, Bahnrad-Olympiasieger Udo Hempel, die Oberbürgermeisterin Henriette Reker (Köln), OB Marcel Philipp (Aachen) und OB Hans-Wilhelm Reiners (Mönchengladbach) sowie zahlreiche Vertreter des Konsularischen Korps. Ausklang der Teampräsentation bildete der rheinische Abend für die Gäste im Rathaus-Innenhof.