19.11.2016
Allwetterbad Flingern wird gebaut

Allwetterbad Flingern : Bau ab Herbst 2017, Eröffnung 2019

Nordfassade des geplanten Hallenbads / Grafik Stadt

Das Allwetterbad in Flingern wird ab 2017 gebaut, 2019 soll es dann eröffnet werden. Selten war der Stadtrat so einig: Einstimmig wurde der Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss in der Sitzung am Donnerstag beschlossen. Rund 26,5 Millionen Euro wird im Rahmen des „Bäderkonzepts 2020“ in den Bau des Hallenbads am Flinger Broich sowie die Sanierung des Freibads von der Stadt investiert.

Vor allem SPD-Ratsherr Martin Volkenrath freute sich über den Beschluss, er hatte sich immer wieder für das Bad eingesetzt. „Wir als SPD-Ratsfraktion begrüßen den Beschluss und freuen uns, dass das Allwetterbad in Flingern im 3. Quartal 2019 eröffnet werden kann. Neben dem Neubau des Hallenbads Oberkassel sind nun auch die Weichen für das Allwetterbad Flingern gestellt, was ein weiterer wichtiger Schritt zur Umsetzung des Bäderkonzeptes 2020 ist. Ich habe mich stets für eine Kombi-Bad-Lösung im Düsseldorfer Osten eingesetzt. Aufgrund der steigenden Bevölkerungszahl im Einzugsgebiet des Allwetterbads können wir mit dem Bau des Hallenbads der zunehmenden Nachfrage des Vereins-, Schul- und Freizeitschwimmens gerecht werden und stehen damit Seite an Seite mit der Bürgerinitiative ‘Allwetter ist netter“, so Volkenrath, der sogar mit einem Quietsche-Entchen am Rednerpult stand.

Der Bau ist wahrlich dringend nötig, nicht nur für die Vereine: Allein im benachbarten Komplex der ehemaligen Glashütte entstehen einige Tausend Wohnungen. Das Kombibad wird ein neues Hallenbad mit integrierter Sprunganlage (3-Meter-Plattform und 1-Meter-Brett) samt Teilhubboden, ein Nichtschwimmerbecken mit Hubboden, ein Kurs- und Therapiebecken mit Hubboden sowie eine Physiotherapie-Praxis im Obergeschoss bekommen. Im Freibad-Bereich wird das 50-Meter-Becken ebenso saniert wie das Nichtschwimmerbecken und die Sprunganlage.

Kleiner Wermutstropfen: Wegen des Baus wird in den Jahren 2017 und 2018 kein Freibadbetrieb angeboten werden können.

Das neue Kombibad ist barrierefrei geplant und steht dem Schul- und Vereinssport sowie für den öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung. Der Rahmenterminplan der Baumaßnahme: Nach der Planung soll der Baubeginn im 3. Quartal 2017 erfolgen, die Wiedereröffnung ist für das 3. Quartal 2019 geplant.