29.10.2015
Dügida nicht in der Altstadt

Aufzug der Rechtsextremen in der Altstadt untersagt

Dügidings am HBF / Archiv NDOZ.de Jo Geschke

Die Polizei hat einen Aufmarsch der rechtsextremen und fremdenfeindlichen Dügida durch die Innen- und teilweise Altstadt untersagt. Lediglich eine Kundgebung an der Blumenstraße Ecke /Schadowstraße nahe der Kö wurde genehmigt. Das teilte die Polizei heute Mittag mit.

In der Pressemeldung der Polizei heißt es: „Am Freitagabend (30. Oktober) finden mehrere Demonstrationen mit mehreren Hundert Versammlungsteilnehmern in der Landeshauptstadt statt.

Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage zur Demonstrationsanmeldung Dügida untersagt das Polizeipräsidium Düsseldorf den angemeldeten Aufzugsweg und räumt lediglich eine Kundgebung an der Blumenstraße/Schadowstraße ein.

Aufgrund angemeldeter Gegendemonstrationen ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen im Innenstadtbereich in der Zeit von circa 17 Uhr bis 22 Uhr zu rechnen.“

Um einen angeblichen Aufmarsch der fremdenfeindlichen Rechtsaußen von Dügidings in der Altstadt hatte es bereits Spekulationen und Aufregung gegeben. Der von der unlängst im Nahkamptraining mit Messern abgebildete M. Dittmer angemeldete Aufmarsch sollte ein „Saziergang durch die Altstadt“ werden.Von DSSQ und anderen wurden bereits mehrere Gegendemonstrationen – zu Halloween mit Verkleidung – angemeldet. Es soll losgehen um 18 Uhr  an der Schadowstraße/  am Schadowplatz.