11.05.2016
Linie 701 Baubeginn zum Rather ISS Dome

Baubeginn der 701 zum Dome – SPD : Nach 10 Jahren endlich Start

Rather Dome / Foto Archiv Jo Achim Geschke

Die Anbindung der Straßenbahn an den Rather Dome mit seinen Veranstaltungen – u.a. der DEG – war schon 2006 geplant. Doch ein Grundstücksbesitzer hielt jahrelang an seiner Immobilie fest, die die Bahn aber für eine Kurve in die Theodorstraße brauchte. Und jahrelang tat sich nichts, bis OB Thomas Geisel die Verhandlungen erneut einleitete. Nun freuen sich die SPD und die Ampel über die Information, dass noch in diesem Jahr mit dem Bau der Schienen bis zum Rather Dome begonnen werden soll. Und die DEG-Fans können sich mit freuen.

Die mussten bisher bis Rather S-Bahnhof fahren und dort in einen Shuttle-Bus zum Dome umsteigen.

„Wir als SPD-Ratsfraktion begrüßen den Baubeginn der Verlängerung der Linie 701 zum ISS Dome ausdrücklich“, freut sich Martin Volkenrath, Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses. „Durch politischen Druck der Ampel-Fraktionen und den Einsatz von OB Thomas Geisel konnte dieses längst überfällige ÖPNV-Projekt nun endlich auf den Weg gebracht werden."  Und Frank Spielmann, SPD-Ratsherr aus dem Stadtbezirk 06, freut sich mit: „Es hat insgesamt stolze zehn Jahre gedauert, bis endlich mit dem Verlegen der Schienen begonnen werden kann. Erst nach der Kommunalwahl 2014 kam plötzlich Bewegung in die Sache, in der die CDU-Ratsmehrheit mit ihren Oberbürgermeistern acht Jahre lang kaum einen Schritt vorwärts zu kommen schien. Plötzlich wurden alle offenen Grundstücksfragen in Rekordzeit geregelt und der Bau in die Wege geleitet.“

Auch die CDU begrüßt den Bau der ÖPNV-Anbindung an deen Dome, der ja längst fällig war.

Noch in diesem Jahr kann die Verlegung der Schienen und der Haltestellen beginnen. Dann können ab Ende 2017 die DEG-Fans mit der Linie 701 aus der Stadt bis zum Eishockey-Spiel an- und abreisen.