25.11.2015
Rheinbahn und VRR : neue Preise ab Januar

Rheinbahn: Änderungen bei den Tickets

Rheinbahn / Grafik Jo Geschke, NDOZ.de

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr passt zum 1. Januar 2016 die Preise für alle Fahrscheine an. Alle Tickets mit dem alten Tarif sind damit bei der Rheinbahn nur noch bis Ende März 2016 gültig. Das gilt für EinzelTickets, 4erTickets, KurzstreckenTickets, TagesTickets, 7-TageTickets und ZusatzTickets aller Preisstufen. Fahrgäste mit Monatstickets der Preisstufe D oder E brauchen neue Kundenkarten.

Für Fahrgäste, die Tickets mit dem alten Tarif auf Vorrat gekauft haben, gibt es zwei Möglichkeiten:

Abfahren: Alte Tickets können die Kunden bis zum 31. März 2016 noch ganz normal nutzen und in Bus und Bahn „abfahren“.

Tauschen: Die Fahrgäste können die alten Tickets bis zum 31. Dezember 2018 in allen KundenCentern und bei einigen Vertriebspartnern gegen Fahrscheine mit dem neuen Tarif
umtauschen. Sie zahlen dafür lediglich den Differenzbetrag.

 Aus Preisstufe E wird D
Zum Jahreswechsel ersetzt die erweiterte Preisstufe D die bisherige Preisstufe E. Mit der neuen Preisstufe D fällt die Unterscheidung in die Regionen Nord und Süd weg, das Tarifsystem wir also einfacher. Damit sind alle Tickets der Preisstufe D verbundweit gültig.

Hier die wichtigsten Änderungen:

 Die Kunden der bisherigen Preisstufe E können weiterhin im gesamten VRR fahren, zahlen aber deutlich weniger.

Das Ticket2000 der Preisstufen A, B oder C wird dann auf den gesamten VRR erweitert – werktags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags. Dieser Bonus gilt sowohl bei Abos als auch bei Monatstickets. Die Rheinbahn stellt die Abos automatisch um, eine neue Chipkarte ist nicht nötig.

Mit dem YoungTicketPlus A, B oder C haben  junge Leute freie Fahrt durch den gesamten VRR – werktags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags.

Fahrgäste mit Monatstickets der Preisstufe D oder E brauchen neue Kundenkarten. Diese erhalten sie in den KundenCentern oder bei ausgewählten Vertriebspartnern der Rheinbahn.

Detaillierte Informationen unter

http://www.rheinbahn.de/