19.06.2015
Rheinbahn wegen Umbau Benderstraße

Busse statt Bahnen auf Linie 703

Rheinbahnwagen / Foto & Grafik NDOZ.de Archiv

Die Stadt Düsseldorf und die Rheinbahn starten in Kürze mit der Umgestaltung der Benderstraße in Gerresheim. Die Gleisanlagen und die drei Haltestellen „Auf der Hardt“, „Friedingstraße“ und „Von-Gahlen-Straße“ werden für die zukünftige Linie U73 vorbereitet, Geh- und Radwege sowie die Parkplätze angepasst. Die erste Phase der Bauarbeiten dauert vom 26. Juni bis zum 19. Oktober. In diesem Zeitraum kann die Linie 703 nicht wie gewohnt fahren, Ersatzbusse sind im Einsatz. Im zweiten Schritt übernimmt die Stadt ab Mitte Oktober bis August 2016 die Neugestaltung der Geh- und Radwege und der Parkräume auf der kompletten Benderstraße.

Zunächst sind Gleisbauarbeiten im Kreuzungsbereich Benderstraße, Dreherstraße und Neunzigstraße geplant. Die Kreuzung am Gerresheimer Rathaus wird daher für die Linien 703, 733, 738 und NE5 gesperrt – ab Freitag, 26. Juni, 21 Uhr, bis Montag, 29. Juni, 4 Uhr.

Hier die Änderungen im Detail:

Straßenbahnlinie 703: Richtung Gerresheim

Die Bahnen fahren ab der Haltestelle „Pöhlenweg“ eine Umleitung über die Strecke der Linie 709 bis zur Endhaltestelle „Gerresheim Krankenhaus“. Zwischen den Haltestellen „Auf der Hardt/LVR-Klinikum“ und „Gerresheim S“ fahren Busse statt Bahnen. Die Ersatzbusse halten in der Regel am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Straßenbahnhaltestellen. Folgende Haltestellen werden verlegt:

 die Haltestelle „Gerresheim, Rathaus“ an die gleichnamige Haltestelle der Linie NE4 in Richtung Flingern,

die Haltestelle „Morper Straße“ an die gleichnamige Haltestelle der Linie 737 in Richtung Erkrath.

Linie 703 Richtung Kirchfeldstraße

Die Bahnen starten von der Haltestelle „Gerresheim Krankenhaus“ der Linie 709 und folgen der Strecke der Linie 709 bis zur Haltestelle „Vor der Hardt“. Zwischen den Haltestellen „Gerresheim S“ und „Gerresheim Krankenhaus“ fahren Busse statt Bahnen. Die Ersatzbusse halten in der Regel am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Straßenbahnhaltestellen. Die Haltestelle „Gerresheim, Rathaus“ wird an die gleichnamige Haltestelle der Linie 733 in Richtung Hubbelrath verlegt.

 Buslinien 733, 738 und NE5:

Zwischen den Haltestellen „Gerresheim, Rathaus“ und „Gerresheim, Krankenhaus“ fahren alle Buslinien in beiden Richtungen Umleitungen über die Benderstraße und die Bergische Landstraße. Daher können die Haltestellen „Am Lehn“, „Schwarzbachstraße“ und „Gräulinger Straße/Gerresheim Krankenhaus“ nicht bedient werden. Alternativ bittet die Rheinbahn, die Haltestellen „Gerresheim, Rathaus“ und „Gerresheim, Krankenhaus“ zu nutzen.

Die Haltestelle „Gerresheim, Rathaus“ in Richtung Dreherstraße wird an die gleichnamige Haltestelle der Linie NE4 verlegt.

 Am Freitag, 19. Juni, und am Samstag, 20. Juni, informieren Rheinbahn-Mitarbeiter die Fahrgäste über die Änderungen. Sie sind in den Bahnen der Linie 703 zwischen den Haltestellen „Burgmüllerstraße“ und „Gerresheim S“ sowie auf dem Gerresheimer Markt vor Ort. Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren die Kunden zusätzlich. Durch die Umleitungen und die Ersatzbusse kann es zu Wartezeiten und Verspätungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.

 Ab Montag, 29. Juni, 4 Uhr, bis Montag, 19. Oktober, 4 Uhr:

Die Gleisanlagen und die drei Haltestellen „Auf der Hardt“, „Friedingstraße“ und „Von-Gahlen-Straße“ werden für die zukünftige Linie U73 vorbereitet, Geh- und Radwege sowie die Parkplätze angepasst. Wegen der nötigen Gleisbauarbeiten wird die Benderstraße zwischen Dreherstraße und Bergischer Landstraße zur Einbahnstraße. Parallel sind auf der Heyestraße zwischen Schönaustraße und Morper Straße Kanalbauarbeiten. Die Heyestraße wird von der Morper Straße in Richtung Schönaustraße ebenfalls zur Einbahnstraße. Davon betroffen sind die Linien 703, 737 und NE4

Straßenbahnlinie 703 – Zwei Ersatzbuslinien:

Aufgrund der Sperrung müssen die Bahnen in Gerresheim durch Busse ersetzt werden. Die Rheinbahn bietet zwei Ersatzbuslinien an, die mit „Tour A“ und „Tour B“ beschildert sind. Die Rundlinie „Tour A“ dient der Anbindung der Benderstraße und fährt im 10-Minuten-Takt über die Benderstraße, die Bergische Landstraße und die Gräulinger Straße. Sie bedient folgende Haltestellen: „Gerresheim Rathaus“, „Von-Gahlen-Straße“, „Friedingstraße“, „Auf der Hardt/LVR-Klinikum“, „Heinrich-Könn-Straße“, „Gerresheim, Krankenhaus“. Bis zum 10. August fahren die Ersatzbusse im Uhrzeigersinn, danach kehrt sich die Fahrtrichtung aufgrund des Fortschritts der Bauarbeiten um, sodass die Ersatzbusse gegen den Uhrzeigersinn fahren.

 Die Ersatzbusse mit der Beschilderung „Tour B“ fahren nach dem Fahrplan der Straßenbahnlinie 703 zwischen den Haltestellen „Gerresheim Krankenhaus“ und „Gerresheim S “ über die Gräulinger Straße und die Neunzigstraße:

 Richtung Gerresheim

Die Bahnen fahren ab der Haltestelle „Pöhlenweg“ eine Umleitung über die Strecke der Linie 709 bis zur Endhaltestelle „Gerresheim Krankenhaus“. Zwischen den Haltestellen „Gerresheim Krankenhaus“ und „Gerresheim S“ fahren die Ersatzbusse mit der Beschilderung „Tour B“. Sie halten in der Regel am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Straßenbahnhaltestellen. Folgende Haltestellen werden verlegt:

 die Haltestelle „Gerresheim, Rathaus“ an die gleichnamige Haltestelle der Linie 738 in Richtung Hauptbahnhof,

die Haltestelle „Dörpfeldstraße“ an die Haltestelle „Schönaustraße“ der Linie 724 in Richtung Waldfriedhof,

die Haltestelle „Hardenbergstraße“ auf die Quadenhofstraße vor die Einmündung der Hardenbergstraße,

die Haltestelle „Morper Straße“  an die gleichnamige Haltestelle der Linie 730 in Richtung Freiligrathplatz.

 Richtung Kirchfeldstraße

Die Bahnen starten von der Haltestelle „Gerresheim Krankenhaus“ der Linie 709 und folgen der Strecke der Linie 709 bis zur Haltestelle „Vor der Hardt“. Zwischen den Haltestellen „Gerresheim S“ und „Gerresheim Krankenhaus“ fahren mit „Tour B“ beschilderte Ersatzbusse. Sie halten am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Straßenbahnhaltestellen.

Zentraler Umsteigepunkt für alle Ersatzbusse zur Haltestelle „Gerresheim S“ ist die Haltestelle „Gerresheim, Krankenhaus“.

 Buslinie 737:

Die Busse fahren in Richtung Erkrath eine Umleitung ab der Haltestelle „Schönaustraße“. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:

die Haltestelle „Dörpfeldstraße“ entfällt, bitte stattdessen die Haltestelle „Schönaustraße“ nutzen,

die Haltestelle „Hardenbergstraße“ wird auf die Quadenhofstraße vor die Einmündung der Hardenbergstraße verlegt,

die Haltestelle „Morper Straße“ an die gleichnamige Haltestelle der Linie 730 in Richtung Freiligrathplatz.

 Buslinie NE4:

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Pöhlenweg“ eine Umleitung. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:

 die Haltestellen „Auf der Hardt/LVR-Klinikum“ und „Friedingstraße“ werden auf die Bergische Landstraße vor die Hausnummer 35 verlegt,

die Haltestelle „Von-Gahlen-Straße“ entfällt, bitte stattdessen die Haltestelle „Gerresheim, Rathaus“ nutzen,

die Haltestelle „Dörpfeldstraße“ wird an die Haltestelle „Schönaustraße“ der Linie 724 in Richtung Waldfriedhof verlegt,

die Haltestelle „Hardenbergstraße“ wird auf die Quadenhofstraße vor die Einmündung der Hardenbergstraße verlegt.

 Information

Am Freitag, 19. Juni, und am Samstag, 20. Juni, informieren Rheinbahn-Mitarbeiter die Fahrgäste über die Änderungen. Sie sind in den Bahnen der Linie 703 zwischen den Haltestellen „Burgmüllerstraße“ und „Gerresheim S“ sowie auf dem Gerresheimer Markt vor Ort. Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren zusätzlich. Durch die Umleitungen und die Ersatzbusse kann es zu Wartezeiten und Verspätungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.