09.11.2016
Security Point für Frauen auch zu Silvester

Anlaufstelle für Frauen auch Silvester zum Schutz und zur Beratung

Burgplatz / Archivfoto Jo Achim Geschke für NDOZ.de

Anlässlich der Vorfälle von sexueller Belästigung an Silvester im letzten Jahr richtet das Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern einen Security Point in der Altstadt ein, wie bereits an Karneval 2016. Der Security Point ist eine kostenlose Anlaufstelle und wird angeboten, um niedrigschwellig Schutz und Beratung zu bieten und der hohen Sensibilität für das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen im öffentlichen Raum zu begegnen, so die Stadt.

Die Zielgruppe des Security Points sind Betroffene, die verunsichert sind, sich bedroht fühlen, sexuelle Übergriffe gesehen oder selbst erlebt haben. Sie erhalten dort direkte kostenlose Unterstützung, auf Wunsch auch anonym. Das Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern der Landeshauptstadt Düsseldorf möchte mit dem Security Point einen Beitrag dazu leisten, dass Bürgerinnen und Bürgern unbeschwert Silvester feiern können.Das Fachpersonal des Security Points wird während der Öffnungszeiten zusätzlich telefonisch erreichbar sein.

Das Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern arbeitet dabei gemeinsam mit der Ambulanz für Gewaltopfer des Gesundheitsamtes sowie der frauenberatungsstelle düsseldorf e.V., und geplanter Unterstützung des Opferschutzes der Polizei Düsseldorf. Die Anlaufstelle wird zentral im Gebäude Burgplatz 11 eingerichtet. Die genaue Uhrzeit und weitere Rahmenbedingungen befinden sich derzeit in Planung und werden, neben der Telefonnummer, noch bekanntgegeben.

"Wir möchten in Düsseldorf nach den Übergriffen an Silvester im letzten Jahr mit der Einrichtung des Security Points dieses Jahr nicht nur ein Zeichen gegen jede Art von Gewalt setzen, sondern konkrete Hilfen im Bedarfsfall anbieten", erklärt Elisabeth Wilfart, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf.