07.11.2014
China Reise des OB

Stadt hat in China einen „hervorragenden Namen“

Düsseldorfer Delegation in China, Foto Stadt

"Die Wertschätzung für unsere Stadt bekräftigten in meinen zahlreichen Gesprächen und Kontakten alle Gesprächspartner, die Stadtregierungen von Chongqing und Wuxi, der chinesische Vize-Außenminister ebenso wie der deutsche Botschafter in Beijing sowie die Vertreter der zahlreichen Unternehmen, mit denen ich gesprochen habe", erklärte OB Thomas Geisel. Die erste offizielle Auslandsreise hatte ihn vom 2. bis 7. November erst nach Peking, dann in Düsseldorfs Partnerstadt Chongqing sowie anschließend nach Shanghai, Wuxi und Shenzhen geführt.

"Düsseldorf hat in China einen hervorragenden Namen. Die Bedeutung der Landeshauptstadt als Standort für chinesische Firmen wird überall hoch geschätzt. Mit der Einrichtung des neuen chinesischen Generalkonsulats in unserer Stadt sowie der wichtigen Arbeit unseres China Kompetenz Centers wird die Rolle Düsseldorfs im China-Geschäft noch einmal weiter aufgewertet." Dieses Fazit zog Oberbürgermeister Thomas Geisel zum Abschluss seiner China-Reise in Shenzhen.

Am letzten Tag der China-Reise wurden am Freitag, 7. November, mit Huawei und ZTE in Shenzhen zwei Unternehmen besucht, die in der Landeshauptstadt ihre Europazentralen angesiedelt haben und damit zu Düsseldorfs Ruf als Mobilfunkhauptstadt Europas beitragen. Huawei ist mit 1.700 Beschäftigten der größte chinesische Arbeitgeber in Deutschland, davon arbeiten 750 in Düsseldorf. Ihre Zahl soll in den kommenden Jahren auf 900 anwachsen. Daniel Zhang, Leiter Public Affairs und Kommunikation, sowie der Leiter der Düsseldorfer Niederlassung, Victor Yue, begrüßten OB Thomas Geisel und dessen Delegation in der Huawei-Zentrale. Huawei sieht Deutschland nicht nur als Absatzgebiet, sondern betreibt hier auch intensiv Forschung. Das Unternehmen, das 1987 in Shenzhen in der Provinz Guangdong gegründet wurde, ist der weltweit größte Anbieter von Kommunikationslösungen und Netzinfrastrukturprodukten. Huawei bedient 45 der 50 weltweit führenden Netzbetreiber in 170 Ländern der Welt.

Bei der 1985 in Shenzhen gegründeten ZTE Corporation wurden die Düsseldorfer Gäste von Vize-Präsident Li Ming und Susanne Baumann aus der Düsseldorfer Niederlassung begrüßt. ZTE ist ein Telekommunikations- und Netzwerkausrüster. 1995 begann das Unternehmen in ausländische Märkte zu expandieren. Die ZTE Deutschland GmbH wurde 2005 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf. Insgesamt betreibt ZTE in Deutschland 11 Standorte und beschäftigt in Düsseldorf 200 Mitarbeiter. Nachdem sich das Unternehmen als Partner für in Deutschland ansässige Netzbetreiber etabliert hat, ist das nächste Ziel, die Sparte der eigenen mobilen Endgeräte in Deutschland weiter zu entwickeln.

Foto: Stadt Düsseldorf