22.01.2015
IHK gewerblicher Mietspiegel

Aktuelle Mieten für Einzelhandel, Lager und Büros

Symbolfooto, Bürohaus in Golzheim, Foto NDOZ Jo Geschke

Die IHK Düsseldorf hat den gewerblichen Mietspiegel für die Landeshauptstadt Düsseldorf und alle zehn Städte im Kreis Mettmann aktualisiert. Der gewerbliche Mietspiegel der IHK Düsseldorf gibt einen ersten Überblick über die Mieten aller wichtigen Teilmärkte der Städte im Kreis Mettmann und der Landeshauptstadt Düsseldorf, die für Einzelhandelsflächen, Büroflächen und Lagerflächen im Durchschnitt realisiert werden können.

So müssen beispielsweise in Düsseldorf für Einzelhandelsgeschäfte, die in der sogenannten 1a-Lage liegen und zwischen 100 und 500 Quadratmeter Verkaufsfläche haben, im Durchschnitt zwischen 120 und 240 Euro gezahlt werden je Quadratmeter (Vorjahr: maximal 200 Euro). In Heiligenhaus kostet ein Geschäft in Toplage im Durchschnitt zwischen neun und 17 Euro.

Die Büromieten in der Landeshauptstadt liegen - bei einer einfachen Ausstattung und Zentrumsnähe der Immobilie - wie auch im letzten Jahr durchschnittlich zwischen 7,50 und 14,50 Euro. Insgesamt preiswerter ist es in Erkrath. Hier zahlt man zwischen 4,50 und sieben Euro.

Für Lager- und Produktionsflächen in mittlerer Ausstattung zahlt man in Düsseldorf zwischen drei und fünf Euro. Die Preissituation in den Städten des Kreises Mettmann ist vergleichbar. So kostet eine mittelklassige Halle beispielsweise in Mettmann und Monheim am Rhein zwischen drei und vier Euro, in Haan und Ratingen zwischen 3,50 und fünf Euro und in Hilden zwischen drei und 4,50 Euro.

Alle Angaben basieren auf langjährigen detaillierten Marktkenntnissen von Immobilienspezialisten des IHK-Bezirks Düsseldorf. Der gewerbliche Mietspiegel der IHK Düsseldorf kann im Internet unter www.duesseldorf.ihk.de, Dokumentennummer 8401, abgerufen werden. Hier finden sich auch die Mietspiegel seit 2007.