23.05.2016
Diskussion über Umweltschutz, Klima und Klimawandel

Umweltministerin Barbara Hendricks über Klimagipfel und Umweltschutz (mit Diskussion)

Bauernmarkt mit Produzenten aus der Region / Foto Jo Achim Geschke Archiv

„Wir sind die erste Generation, die den Klimawandel spürbar erlebt und zugleich die letzte Generation, die die Erderwärmung noch wirksam begrenzen kann. Die internationalen Anstrengungen in der Klimapolitik dienen der Begrenzung der globalen Erwärmung auf weniger als Zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung.“ So beschreibt SPD-Bundestagsabgeordneter Andreas Rimkus den Knackpunkt eines der wichtigsten politischen Themen unserer Zeit. Rimkus hat Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks MdB nach Düsseldorf eingeladen, die Ministerin wird heute Abend über Umweltschutz, Klimawandel und Weltklimagipfel referieren und sich auch der Diskussion stellen.

Bereits heute leiden Menschen, auch bei uns in Deutschland,  unter den Folgen von Extremwetter wie Tornados oder Hitzewellen. Auf der Pariser Weltklimakonferenz hat sich die internationale Staatengemeinschaft verbindlich auf das 2-Grad-Ziel verständigt und eine Begrenzung der Erderwärmung möglichst auf maximal 1,5 Grad avisiert. Mit dem Klimaschutzplan 2050 will die SPD in Deutschland die Treibhausgasemissionen bereits bis 2050 um über 90 % gegenüber 1990 senken.

Die Energiewende bietet zudem große Chancen für Innovationen, Wertschöpfung und Arbeitsplätze. Deutschland ist schon heute im Bereich der Umwelttechnologien führend, so MdB Rimkus.

Heute Abend wird SPD-Ratsherr Philipp Tacer, Vorsitzender des Umweltausschusses im Rat, ein kurzes Statement zu Klimaschutz und Umwelt in Düsseldorf halten. Danach spricht  Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks über Umweltpolitik nach dem Weltklimagipfel in Paris und stellt sich dann den Fragen und Anregungen aus dem Publikum.

Termin : Montag 23. Mai 2016 um 19.00 Uhr im Veranstaltungszentrum Boui Boui Bilk, Suitbertusstraße 149, Haltestellen Karolingerplatz und Suitbertusstraße