22.12.2014
Flughafen Düsseldorf

Passagierrekord mit 21.8 Millionen Fluggästen

Airport Luftaufnahme van Treeck / Flughafen

Noch nie zuvor in der Geschichte des Düsseldorfer Flughafens haben so viele Menschen den Airport innerhalb eines Jahres für ihre Reisen genutzt. Der Düsseldorfer Flughafen wird das Verkehrsjahr 2014 mit einem neuen Passagierrekord abschließen. Rund 21,8 Millionen Fluggäste und 202.000 Flugbewegungen werden in dem ablaufenden Jahr an NRWs größtem Airport erwartet. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem deutlichen Plus von 2,9 Prozent bei den Passagierzahlen bei einer nahezu gleichbleibenden Anzahl an Starts und Landungen.

Der fünfte Passagierrekord in Folge macht die kontinuierliche positive Entwicklung des Düsseldorfer Flughafens in den vergangenen Jahren deutlich. So kam beispielsweise in der jüngeren Vergangenheit jedes Jahr mit Air China nach Peking, Etihad Airways nach Abu Dhabi, American Airlines nach Chicago und All Nippon Airways nach Tokio eine weitere hochkarätige Langstreckenverbindung nach Düsseldorf. Aktuell verstärkt die Air Berlin ihr Engagement durch neue Ziele sowie Frequenzerhöhungen auf der touristischen Fernstrecke zum Beispiel Richtung Karibik. Über 110 wöchentliche Interkontinentalflüge runden damit in Düsseldorf das dichte europäische und innerdeutsche Streckennetz ab.

„Die Airline-Welt ist derzeit stark in Bewegung. Umso mehr freue ich mich über dieses hervorragende Verkehrsergebnis. Dieser erneute Spitzenwert in der Geschichte des Düsseldorfer Flughafens bestärkt uns in unserer Verkehrsstrategie, die Menschen und die Wirtschaft unserer Region mit den wichtigen Märkten und Metropolen dieser Welt zu verbinden“, betont Thomas Schnalke, Geschäftsführer des Düsseldorfer Flughafens. „Als größter Airport NRWs haben wir dabei ein wachsames Auge sowohl auf die traditionellen Fluggesellschaften, aber auch auf die arabischen Golfstaaten-Airlines. Zusammen mit unseren Partnern bieten wir unseren Passagieren ein vielfältiges Streckennetz mit interessanten Zielen im touristischen Bereich sowie im Businessverkehr.“ Der Airport der Landeshauptstadt kann damit seine führende Position in Nordrhein-Westfalen mit einem Marktanteil von rund 60 Prozent bei den Passagieren weiter ausbauen.