Schauspielhaus mit digitalem Angebot

Minecraft, KI oder Mitmachprogramme - Schauspielhaus Digital

Von Jo Achim Geschke

Screenshot D'haus mit D'mag Januar 2021

Screenshot D'haus mit D'mag Januar 2021

Ein Blick hinter die Kulissen, Interviews mit dem Intendanten Wilfried Schulz, oder mit einem Klick ins Junge Schauspiel und seinem Programm: Das Schauspielhaus und das Junge Schauspíel bieten ihr Programm in Corona-Zeiten auch im Januar digital an.

Eigentlich hätte am Freitag, 11. Dezember die Bürgerbühnen-Produktion »Regie: KI« Premiere gehabt, stattdessen veröffentlichen wir einen exklusiven Video-Einblick in die Produktion. Das erste Mal wird eine Künstliche Intelligenz im D'haus Regie führen. Erfahren Sie vom Programmierer*innen-Team, den Performer*innen und dem künstlerischen Leiter Martin Grünheit, wie die Arbeit mit einer Künstlichen Intelligenz abläuft und was das Besondere an der Inszenierung ist.

Hier geht es zum Beitrag im D'mag

Für das Theater- und Performanceprojekt »Beben in Eden — Shame!« sucht das D'haus  BIPoC (Black_Indigenous_and_People_of_Colour), Migrant*innen, Postmigrant*innen, queere Menschen und Interessierte, im Alter von 14 bis 28 Jahren, die Lust und Zeit haben, gemeinsam mit der Performerin Saliha Shagasi und dem Schauspieler Ali Aykar über den Zeitraum von sechs Monaten ein Stück für die Bühne des Café Eden zu entwickeln. Thema der Produktion ist Scham. Das erste Kennenlernen-Treffen fand am Montag, 11. Januar um 17 Uhr per Zoom statt. Aber wer noch Interesse hat, kann ja mal nachfragen : Anmeldungen bitte an: cafeeden@dhaus.de

Am Mittwoch, 13. Januar ab 19:30 Uhr startet eine weitere Live-Veranstaltung. Das Kollektiv Schwarzes Haus präsentiert per Zoom-Meeting eine Lesung der Autorin und Kinderärztin Jutta Weber. 2020 hat uns einiges abverlangt. Viele Menschen haben sich mit Fragen auseinandergesetzt, die sie möglicherweise noch nie in dieser Intensität durchleuchtet haben. Fragen nach Gesellschaft, Beziehungen und Identifizierung: Wie sind wir sozialisiert? Was ist unsere Identität? Und wie passt diese in unser Umfeld? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich auch Jutta Weber in ihrem Buch »Rastavati« auseinandergesetzt. — Das Programm findet digital als Zoom-Meeting und als Open-Space für alle Interessierten statt. Anmeldung und Infos unten: schwarzeshaus@dhaus.de

 Die Reihe »D'tour — Minecraft Edition« geht in die nächste Runde: Das D'haus ist für Besucher*innen derzeit geschlossen. Auch Führungen dürfen momentan nicht angeboten werden. Theaterpädagoge Thiemo Hackel bietet jedoch die Möglichkeit, auch im Lockdown einen Blick hinter die Kulissen des Düsseldorfer Schauspielhauses zu werfen. Die nächste Minecraft-Führung findet am Sonntag, 17. Januar um 16 Uhr statt. Diesmal führt Thiemo Hackel die Teilnehmer*innen gemeinsam mit Generalintendanten Wilfried Schulz durch das D'haus. — Anmeldungen bitte bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn an thiemo.hackel@dhaus.de

Mit einem Klick ins Junge Schauspiel: Ausgewählte Szenen, interaktive Spiele und spannende Gespräche bietet das Team mit dem digitalen Familiensonntag und dem Come together digital. Per Zoom bringt es in die Münsterstraße: Am Sonntag, 24. Januar um 16 Uhr dreht sich alles um »A Christmas Carol« nach Charles Dickens und am Mittwoch, 27. Januar um 18 Uhr steht die Inszenierung »Rausch«, ein Glückstrip von Gregory Caers und Ensemble, im Mittelpunkt. Wer per Zoom bei diesem kostenlosen interaktiven Angebot dabei sein möchte, kann sich gerne bei marion.troja@dhaus.de anmelden.