26.11.2020
Eigentumswohnungen für „systemrelevante Berufsgruppen“ an der Bertastraße

Wohnungspolitik Schwarz – Grün: Eigentumswohnungen für Krankenschwestern für 300.000 Euro ? Statt geförderter Wohnungen ?

Manche politischen Entscheidungen zeigen eine erschreckende Realitätsferne. Eigentumswohnungen für „Menschen mit systemrelevante Berufen“ sollen an der Bertastraße im südlichen Gerresheim entstehen. CDU und Grüne stimmten jetzt für einen Entwurf, der Eigentumswohnungen vorsieht, die auf einem grünen Grundstück an der Düssel gebaut werden sollen. Nehmen wir an, es ist für die „systemrelevanten“ Krankenschwestern und Pfleger gedacht. Die verdienen zwischen 2500 und 3200 Euro brutto im Monat. Laut Grünen und CDU sind die Eigentumswohnungen gedacht für Menschen mit Jahreseinkommen von etwa 68.000 und 72.800 Euro / Jahr, nämlich 60 % über der Einkommensgrenze des öffentlich geförderten Wohnungsbaus laut amtlicher Vorlage. Die SPD mit „Volt“ meint, das sei das Ende des sozialen Wohnungsbaus. Ihre Änderungsanträge wurden abgelehnt.
17.11.2020
Corona und Schule – die NRW Fehlentwicklung - KOMMENTAR

Wenn die Schulministerin so weitermacht, gibt es bald keine Bildung mehr, weil Lehr_innen krank und die Schulen geschlossen sind – FDP als Retter schwacher Familien ?

Die Schulpolitik der NRW Regierung ist kurzsichtig und konzeptlos. Wenn allein in Düsseldorf 260 Schüler_innen mit dem Coronavirus infiziert sind, - und das nur seit 1. November - ist das ein Alarmsignal. Was Ministerpräsident Laschet und Bildungsministerin Yvonne Gebauer ignorieren. Und damit die Gesundheit von Familien, von Eltern und Geschwistern und von Lehrern gefährden. Das Argument, man müsse ja Bildung aufrecht halten, ist Augenwischerei. Das Schul- und Bildungsministerium hat kein Konzept, hat in den Sommerferien nicht vorgearbeitet, und kann keine neue Bildungspläne vorlegen für den Unterricht mit geteilten Klasen. Führende Virologen und Experten empfehlen, die Klassen aufzuteilen und teils in Onlineunterricht zu unterrichten. Aber die Ministerin weiß es besser und riskiert die Gesundheit der ihr anvertrauten Beamt_innen. Wenn, wie die Ministerin betont, man „Bildung“ aufrechterhalten will – dann gibt es bald keine Bildung mehr, weil die Schulen geschlossen sind. Weil die Lehrer alle krank sind. Oder unter den von Medizinern gefürchteten Folgeschäden nach einer Corona-Infektion leiden.
04.11.2020
Ratsmehrheiten: Grüne wollen mit der CDU zusammengehen

Grüne wollen mit CDU im Rat zusammengehen - ein Kommentar – bunte linke Liste wohl keine Option

Wie wir bereits vermutet hatten, wollen die Grünen mit der CDU jetzt über eine Kooperation im Rat Gespräche führen. Auf einer virtuellen Mitgliederversammlung hatten 50 Grüne mit nein oder Enthaltung, 138 mit ja für Verhandlungen mit der CDU gestimmt. In den nächsten Wochen soll über die Themen Wohnen, Verkehr etc eine Kooperation zusammen gezimmert werden. Die FDP ist nicht, wie zuvor in der „Ampel“, mit dabei. Grüne, SPD und FDP hatten 2014 eine Kooperation gebildet, die mit Thomas Geisel sehr erfolgreich war, etwa im Bereich Schulbau. Für die SPD kritisiert ihr Vorsitzender Andreas Rimkus, MdB, die schwarz-grünen Zusammenarbeit. Es seien eher die Interessen einiger grünen Funktionäre, die dazu führten.
28.10.2020
SPD und CDU mit neuer Fraktionsspitze – Rat tagt am 5. November

SPD Ratsfraktion mit neuem, jungem Vorstand , CDU -Fraktionsspitze mit bekannten Namen, Rat tagt am 5. November

In ihrer konstituierenden Sitzung nach der Kommunalwahl im September haben die 16 Vertreter*innen der SPD im Rathaus ihren Fraktionsvorstand gewählt. Die SPD-Ratsfraktion wird zum ersten Mal von einer Doppelspitze geführt. Das Duo aus Markus Raub und Marina Spillner wurde am Abend einstimmig gewählt. Beide sind erfahrene Kommunalpolitiker*innen. Dazu kommen erstmals zwei Jusos in der verkleinerten Fraktion und die beliebte Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und Burkhard Albes, der seinen Wahlkreis direkt gewann. Die Fraktionssprecher verhandeln mit anderen Parteien im Rat und formulieren als Sprecher die Meinung der Opposition oder der Mehrheitskooperationen.
24.09.2020
Karstadt-Standort an der Schadowstraße bleibt erhalten

Karstadt-Standort Schadowstraße bleibt – OB Thomas Geisel hatte in zahlreichen Gesprächen als Vermittler gewirkt

Der Galeria-Karstadt-Kaufhof-Standort an der Schadowstraße bleibt erhalten. Das haben Galeria Karstadt Kaufhof und die Berliner Ärzteversorgung als Eigentümer des Karstadt-Gebäudes an der Schadowstraße der Landeshauptstadt heute mitgeteilt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation ist es zudem auch Ziel, die Stabilisierung und Weiterentwicklung der Innenstadt sowie die Umsetzung weiterer städtebaulich relevanter Projekte, ausgehend vom Kaufhof-Gebäude am Wehrhahn, voranzutreiben. Diese städtebauliche Entwicklung könnte als Frequenzbringer die gesamte Einkaufsstraße aufwerten, die ja jetzt neu gestaltet wird. Oberbürgermeister Geisel hat sich in den vergangenen Wochen in zahlreichen Gesprächen mit allen Beteiligten für den Erhalt der Warenhäuser stark gemacht und als Vermittler gewirkt.
31.05.2020
Rheinbahn Bilanz 2019 mit höheren Fahrgastzahlen

Rheinbahn Bilanz 2019: Höhere Einnahmen, mehr Fahrgäste , auf dem Weg zur Verkehrswende

Die Rheinbahn hat im vergangenen Jahr 66 Millionen Euro investiert, das zahlt sich aus, meint Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor. „Wir haben 4,5 Millionen Fahrgäste mehr befördert als 2018 und verzeichnen 2,9 Prozent Zuwachs bei unseren Abonnenten auf 213.172. Dieses Wachstum zeigt: mit unserer Rheinbahn gelingt die Verkehrswende!“
29.05.2020
Düsselland als temporärer Sommer-Freizeitpark an der Messe

Freizeitpark Düsselland trotz Corona – 20 Fahrgeschäfte und Hochseilartisten mit Abstand für Familien

Ab dem 26. Juni werden über 20 Fahrgeschäfte wie der Alpina Achterbahn, dem Bellevue Riesenrad, Happy Sailor, Break Dance oder einer Wildwasserbahn und über 10 Imbiss- und Süßwarenstände auf dem Außengelände der Messe zwischen den Ausstellungshallen das Flair eines Freizeitparks nach Düsseldorf holen. "Durch die Corona-Epidemie kann die Große Kirmes am Rhein bedauerlicherweise in diesem Jahr nicht stattfinden. Ich bin deshalb besonders froh, dass wir mit dem Düsselland eine Möglichkeit gerade für Familien geschaffen haben, in einer sicheren Umgebung Spaß auf Karussellen oder Achterbahnen zu haben", sagt dazu Oberbürgermeister Thomas Geisel. Schausteller Oskar Bruch und etliche Schausteller-Kollegen machen es für rund einen Monat im Sommer möglich.
01.11.2020
Alice in Wonderland als Musiktheater – Premiere im Schauspielhaus

„Alice“ als wundervoll-logisches Musiktheater – letzte Premiere im Schauspielhaus vor Dezember wegen Corona

Die Musik von Matts Johan Leenders, der auch am Bühnenrand vor seinem Keyboard vier Musiker*innen und die Sänger*innen dirigiert, nimmt den Zuschauer mit auf die Reise und lässt „Alice“, das „Musiktheater“ am Schauspielhaus, zu einem wundervollen Erlebnis werden. Stehende Ovationen und langer Jubel im Schauspielhaus galten daher nicht nur der mitreißenden, energiegeladenen Lou Strenger mit ihrem Gesang, die als Alice zwei Stunden Musik und Theater trägt. Jubel auch einem Ensemble, das mit großartiger Spielfreude die nur scheinbar absurden Figuren dieses vieldeutigen Literaturstücks von Lewis Caroll in einem vieldeutigen Bühnenbild und der Regie von André Kaczmarczyk leben lässt.
12.10.2020
Mutter Courage und ihre Kinder - Premiere Schauspielhaus

Mutter Courage zwischen Schnee und Corona-Plexiglas – Brecht mit Rosa Enskat und tollem Ensemble im Schauspielhaus

Lea Ruckpaul, sagt Lea Ruckpaul leise, „spielt die Tochter Kattrin… Rosa Enskat spielt die Mutter Courage“, sagt sie, und stellt so nach und nach alle Schauspieler_innen vor, die sich auf der Drehbühne im Kreis drehen: Episches Theater mit der Distanz zur Rolle für „Mutter Courage und ihre Kinder“ im Schauspielhaus. „Mut“, steht auf der Projektion im Hintergrund gleich zu Anfang, „Bereitschaft, angesichts zu erwartender Nachteile etwas zu tun, was man für richtig hält. „politischer Mut“. Im Schauspielhaus kommt mit einem hervorragenden Ensemble Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ mit einer Courage von Rosa Enskat, die endlich mal richtig zeigen darf, was sie kann, auf die Bühne mit einer bunten, jetzt-zeitigen Aufführung unter der Regie von Sebastian Baumgarten
07.09.2020
15. Internationales Düsseldorfer Orgelfestival

Die beste Nachricht vorweg: Auch das 15. Internationale Düsseldorfer Orgelfestival, kurz: IDO findet in diesem Jahr statt.

Der Corona Pandemie zum Trotz und unter strenger Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen und Teilnehmerbeschränkungen werden vom 25. September bis 2. November 2020 insgesamt 50 Konzerte stattfinden, bei dem immer gleich drei Aspekte im Mittelpunkt stehen: Die Orgel, die Symbiose mit anderen Instrumenten und letztlich der Mensch, der diese herrlichen Klangerlebnisse in sich aufnehmen darf.