Stadtradeln 2021 beginnt

Stadtradeln : Mitmachen und Kilometer sammeln

Von Jo Achim Geschke

Stadtradeln

Rufen zur Teilnahme am Stadtradeln-Wettbewerb auf: Umweltdezernentin Helga Stulgies, OB Dr. Stephan Keller, Umweltamtsleiter Thomas Loosen und Stadtradeln-Koordinator Ernst Schramm (v.r.)/ Foto (c) Stadt Düsseldorf, Ingo Lammert

Der Startschuss für den Wettbewerb Stadtradeln fällt in der Landeshauptstadt Düsseldorf am Donnerstag, 20. Mai. Ab diesem Stichtag heißt es dann wieder fleißig Radfahrkilometer zu sammeln. Bislang (Stand: 10. Mai) haben sich bereits 302 Teams mit 3.127 Radlerinnen und Radlern angemeldet. Bis Mittwoch, 9. Juni, werden sie am Contest des Klima-Bündnisses dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz teilnehmen und für eine gute Platzierung der Landeshauptstadt engagiert in die Pedale treten.

Anmeldungen sind weiterhin kostenlos möglich unter www.stadtradeln.de/duesseldorf

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller geht als Kapitän des Teams "Fahrradhauptstadt Düsseldorf" an den Start:

"Wir haben uns bisher mit jeder Teilnahme seit 2014 steigern können. Das hoffe ich auch für dieses Jahr. Im letzten Jahr trat Düsseldorf gegen 1.482 andere Kommunen an. Mit 281 Stadtradeln-Teams, 6.300 aktiven Radlerinnen und Radlern sowie mehr als 1,3 Millionen Gesamtkilometern haben wir in NRW Platz drei erreicht und waren damit die beste Großstadt im Bundesland. Lassen Sie uns in diesem Jahr gemeinsam weiter nach vorn radeln! Machen Sie mit!"

Von Donnerstag, 20. Mai, bis Mittwoch, 9. Juni, zählen alle Fahrten, die per Rad oder E-Bike zurückgelegt werden, für das Düsseldorfer Kilometerkonto: egal ob der Weg zur Arbeit, zur Schule, in der Freizeit oder zum Einkaufen. Anmelden für die Landeshauptstadt kann sich jeder, der in der Stadt wohnt, arbeitet, eine Schule oder Hochschule besucht oder auch einem Düsseldorfer Verein angehört. Faltblätter, Plakate und Aufkleber lassen sich bei den Stadtradeln-Koordinatoren per E-Mail an stadtradeln@duesseldorf.de anfordern.

Die Teams fahren untereinander in der Gesamtwertung und in sechs Sonderkategorien um die Wette. Es gibt die Sonderkategorien Schulen, Vereine, Unternehmen, Stadtteile, Familien und Verwaltung. Für September ist die Ehrung der Siegerteams durch den Oberbürgermeister im Rathaus geplant.


Auch die vielen teilnehmenden Kommunen liegen miteinander im Wettstreit. Den Vorjahresrekord von 1.482 teilnehmenden Städten, Landkreisen und Gemeinden hat Stadtradeln 2021 bereits übertroffen: Es sind schon 1.759 Anmeldungen beim Klima-Bündnis eingegangen, davon 321 aus Nordrhein-Westfalen.


Die Stadtradeln-Koordinatoren im Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz stehen möglichen Teilnehmern für alle Fragen rund um Stadtradeln zur Verfügung. Sie sind per E-Mail an stadtradeln@duesseldorf.de oder per Telefon unter 0211-8925003 sowie 8925094 zu erreichen.

Radverkehr in Düsseldorf

In Düsseldorf ist der Straßenverkehr für fast 30 Prozent der menschengemachten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Umso erfreulicher ist die positive Entwicklung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt. Immer mehr Menschen steigen aufs Rad und treten in die Pedale. Die 13 Dauerzählstellen im Stadtgebiet registrierten 2020 mehr als 7 Millionen (7.139.803) Radfahrende. Das sind rund 22 Prozent mehr Radfahrerinnen und Radfahrer als im Vorjahr. Und auch die Haushaltsbefragung 2018 der Technischen Universität Dresden zeigt eindrucksvoll das starke Wachstum, das das Fahrrad in den letzten Jahren in Düsseldorf verzeichnen konnte. Im Betrachtungszeitraum von 2013 bis 2018 ist der Radverkehrsanteil im innerstädtischen Verkehr mit 19 Prozent um 5 Prozentpunkte gestiegen.

Die Förderung des Radverkehrs nimmt entsprechend Fahrt auf. Ein Höhepunkt aus der jüngsten Zeit ist die Freigabe des neuen Radweges entlang der Witzelstraße, der Ort des Fototermins. Der Zweirichtungsradweg ist drei Meter breit und durch die Bauweise mit rotem Asphalt besonders komfortabel und gut sichtbar.

Eine weitere Steigerung des klimafreundlichen Radverkehrs würde viele Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid vermeiden. Allein die in drei Wochen Stadtradeln im Jahr 2020 für Düsseldorf von den Teams gefahrenen über 1,3 Millionen Radkilometer ersparten der Umwelt im Vergleich zu den Autofahrten knapp 190.000 Kilogramm Treibhausgase. Genau 1.327.826 Kilometer wurden 2020 in Düsseldorf gefahren.